Der Newsletter wird nicht richtig angezeigt? Jetzt im Browser anschauen.
Oops, an error occurred! Code: 20210927095915452f116e

Liebes Publikum,

Hier das Casino Programm für die Kinowoche vom 12.07.2018 bis 18.07.2018:

Auf der Suche nach Ingmar Bergman

Ingmar Bergmans DAS SIEBENTE SIEGEL war der Film, der Margarethe von Trotta für das Kino begeisterte und den Wunsch in ihr weckte, selbst Regisseurin zu werden. Jahre später schließt sich der Kreis, als Bergman ausgerechnet von Trottas DIE BLEIERNE ZEIT als einen der Filme benennt, die ihn am meisten geprägt haben. Anlässlich des 100. Geburtstags des schwedischen Regisseurs folgt von Trotta seinen Spuren und offenbart durch ihren sehr persönlichen Blick auf sein Leben völlig überraschende Seiten der genialen Filmikone.

Deutschland 2018; Regie: Margarethe von Trotta

Weitere Infos und Spielzeiten

Do.
12.

Fr.
13.

Sa.
14.

So.
15.

Mo.
16.

Di.
17.

Mi.
18.

17:00 17:00 17:00   17:00 17:00 17:00

Foxtrot

Ein Klingeln an der Tür verändert das Leben des wohlsituierten Tel Aviver Architekten Michael und seiner Frau Dafna. Die Nachricht vom Tod ihres Sohnes Jonathan, der gerade seinen Militärdienst leistet, wirft Leben, Psyche und Ehe des Paars aus der Bahn. Getrieben von tiefer Trauer und Verständnislosigkeit entwickelt sich in Michael ein Sturm aus rasender Wut, geprägt von Unsicherheiten und Traumata. Doch plötzlich nimmt die Geschichte eine unvorhersehbare Wendung, die das Schicksal der ganzen Familie in eine neue Richtung lenkt.

Israel/Deutschland/Frankreich/Schweiz 2018; Regie: Samuel Maoz; Darsteller: Lior Ashkenazi, Sarah Adler, Yonaton Shiray u.a.

Weitere Infos und Spielzeiten

Do.
12.

Fr.
13.

Sa.
14.

So.
15.

Mo.
16.

Di.
17.

Mi.
18.

  21:00 21:00 21:00 21:00 21:00 21:00

Die brillante Mademoiselle Neïla

Neïla Salah (Camélia Jordana) hat es geschafft. Sie wurde an der renommierten Pariser Assas Law School an-genommen und ist auf dem Weg, sich endlich ihren großen Traum zu erfüllen und Anwältin zu werden. Doch schon am ersten Tag läuft alles schief. Neïla kommt zu spät. Ausgerechnet zur Vorlesung von Professor Pierre Mazard (Daniel Auteuil), der für sein provokantes Verhalten und seine verbalen Ausfälle bekannt ist. In seiner so gar nicht politisch-korrekten Art nimmt er die junge Studentin vor versammeltem Hörsaal sofort aufs Korn. Doch diese Begegnung bleibt nicht ohne Folgen. Mazard wird von der Universitätsleitung vor die Wahl gestellt: Entweder er verlässt die Uni oder er glättet die Wogen, indem er Neïla hilft, einen prestigeträchtigen Rhetorikwettbewerb zu gewinnen. Neïla ist alles andere als begeistert über das unerwartete Engagement - schließlich könnten sie und der zynische, elitäre Professor nicht unterschiedlicher sein. Und doch gelingt es den beiden mit der Zeit, hinter die spröde Fassade des anderen zu blicken und sie entdecken, dass es einiges voneinander zu lernen gibt...

Frankreich 2018; Regie: Yvan Attal; Darsteller: Daniel Auteuil, Camélia Jordana, Yasin Houicha u.a.

Weitere Infos und Spielzeiten

Do.
12.

Fr.
13.

Sa.
14.

So.
15.

Mo.
16.

Di.
17.

Mi.
18.

16:30 16:30 16:30        
        18:30 18:30 18:30

Papst Franziskus - Ein Mann seines Wortes

Der neue Dokumentarfilm von Wim Wenders PAPST FRANZISKUS – EIN MANN SEINES WORTES ist eine persönliche Reise mit Papst Franziskus und nicht so sehr ein Film über ihn. Im Zentrum dieses Porträts stehen die Gedanken des Papstes, alle ihm wichtigen Themen, aktuelle Fragen zu globalen Herausforderungen und sein Reformbestreben innerhalb der Kirche.

Das visuelle Konzept des Filmes lässt den Zuschauer mit dem Papst von Angesicht zu Angesicht sein. Ein Gespräch zwischen ihm und – im wahrsten Sinne – der Welt entsteht. Papst Franziskus teilt seine Vision einer Kirche, die von tiefer Sorge um die Armen geprägt ist, spricht über Umweltfragen, soziale Gerechtigkeit und sein Engagement für Frieden an den Kriegsschauplätzen dieser Welt und zwischen den Weltreligionen.

USA 2018; Regie: Wim Wenders

Weitere Infos und Spielzeiten

Do.
12.

Fr.
13.

Sa.
14.

So.
15.

Mo.
16.

Di.
17.

Mi.
18.

  19:00 19:00 19:00   19:00  

Sternenjäger - Abenteuer Nachthimmel

Der ungetrübte Blick in den Sternenhimmel ist im Zeitalter extensiver Beleuchtung nur in den entlegensten Gegenden möglich. Die international renommierten Astrofotografen zieht es an Orte, an denen das Licht unserer Zivilisation die Sterne nicht verblassen lässt: Sie gehen auf die Jagd nach Meteoritenschauern in den australischen Outbacks, sie reisen auf der Iceroad zu den Polarlichtern Nordkanadas, in die Atacama Wüste und auf die Hochebenen bis über 5000 Meter nach Chile. Weitere Expeditionen führen sie ins winterliche Norwegen auf der Suche nach geheimnisvollen Lichtern und zur totalen Sonnenfinsternis auf die indonesischen Molukken. Auf ihren Reisen treffen die Fotografen auf die Ureinwohner der Regionen und erfahren viel über die Bedeutung des Sternenhimmels in deren Kultur, müssen aber auch immer wieder mit vielen Hindernissen und Widrigkeiten kämpfen und verbringen Nächte in der Wildnis. Belohnt werden die Sternenjäger mit unglaublich schönen Landschaften und den atemberaubenden Himmelsbildern, die sie mit ihren Kameras einfangen.

Deutschland 2018; Christian Schidlowski und Rohan Fernando

Weitere Infos und Spielzeiten

Do.
12.

Fr.
13.

Sa.
14.

So.
15.

Mo.
16.

Di.
17.

Mi.
18.

        17:00 17:00 17:00

Die Wunderübung

Es war Liebe auf den ersten Blick, damals, als sie gemeinsam abgetaucht sind, im warmen, klaren Wasser des Roten Meeres. Perfekte Harmonie und vollstes Vertrauen in den anderen, allerdings nur unter Wasser. Vielleicht hätten sie nie auftauchen dürfen? Jetzt, viele Ehejahre später, giften sich Joana (Aglaia Szyszkowitz) und Valentin (Devid Striesow) nur noch an. Eine Sitzung bei einem Paartherapeuten (Erwin Steinhauer) scheint die letzte Rettung für die Beziehung. Seine Versuche die Probleme der beiden in den Griff zu bekommen scheitern, schließlich weiß Joana immer schon vorher was ihr Mann sagen will, warum ihn überhaupt zu Wort kommen lassen. Doch nicht nur das Paar hat Probleme – auch der Therapeut scheint in Schwierigkeiten zu stecken.

Österreich 2018; Regie: Michael Kreihsl; Darsteller: Aglaia Szyszkowitz, Devid Striesow, Erwin Steinhauer u.a.

Weitere Infos und Spielzeiten

Do.
12.

Fr.
13.

Sa.
14.

So.
15.

Mo.
16.

Di.
17.

Mi.
18.

20:30 20:30 20:30 20:30 20:30 20:30 20:30

Candelaria - Ein kubanischer Sommer

Kuba in den 90ern: Das Land ist geprägt von Armut, Zigarren und Rum. Die 75jährige Candelaria (Verónica Lynn) und ihr ein Jahr älterer Mann Victor Hugo (Alden Knigth) sind nur noch aus Bequemlichkeit zusammen, doch als sie eine Videokamera finden, verändert sich ihr Leben für immer und ihre Liebe entflammt ein zweites Mal.

Kolumbien 2018; Regie: Jhonny Hendrix Hinestroza; Darsteller: Charles Alden Knight James, Veronica Lynn, Manuel Viveros u.a.

Weitere Infos und Spielzeiten

Do.
12.

Fr.
13.

Sa.
14.

So.
15.

Mo.
16.

Di.
17.

Mi.
18.

      16:45 16:45 16:45 16:45

Die Frau, die vorausgeht

New York, im Frühjahr 1889. Nach einem Jahr der Trauer um ihren verstorbenen Mann, beschließt die Malerin Catherine Weldon (Jessica Chastain), dass nun endlich die Zeit für einen Neuanfang gekommen ist. Unbeeindruckt von gesellschaftlicher Konvention und ganz auf sich allein gestellt, begibt sie sich auf die ebenso beschwerliche wie gefährliche Reise nach North Dakota mit einem klaren Ziel vor Augen: Sie will den legendären Sioux-Häuptling Sitting Bull porträtieren. Vor Ort macht sich Catherine mit ihrer romantischen Vorstellung von einem selbstbestimmten Leben im „wilden Westen“ jedoch schnell Feinde. Vor allem Colonel Groves (Sam Rockwell) ist die selbstbewusste Witwe mit ihrer Sympathie und Engagement für die amerikanischen Ureinwohner ein Dorn im Auge. Mit allen Mitteln versucht er, die unbequeme Frau wieder loszuwerden. Häuptling Sitting Bull (Michael Greyeyes) hingegen lernt Catherine als einen friedfertigen und besonnenen Mann kennen, dessen Vertrauen und Zuneigung sie bald gewinnt. Sie beeindruckt ihn sogar so sehr, dass er der mutigen und unangepassten Malerin den indianischen Namen „Frau geht voraus“ gibt. Als Colonel Groves und seine Leute beginnen, die letzten Stammesmitglieder auszuhungern und zu vertreiben, muss Catherine sich endgültig entscheiden, wie weit sie im schicksalhaften Kampf um Freiheit und Unabhängigkeit bereit ist zu gehen.

USA 2018; Regie: Susanna White; Darsteller: Jessica Chastain, Michael Greyeyes, Sam Rockwell, Chaske Spencer u.a.

Weitere Infos und Spielzeiten

Do.
12.

Fr.
13.

Sa.
14.

So.
15.

Mo.
16.

Di.
17.

Mi.
18.

19:00 19:00 19:00        
      21:15 21:15 21:15 21:15

Liebe bringt alles ins Rollen

Jocelyn (Franck Dubosc) ist ein erfolgreicher Geschäftsmann. Er ist eitel, egoistisch und ein notorischer Lügner. Frauen sind für ihn nichts anderes als ständig wechselnde Trophäen. Um sie zu erobern, ist Jocelyn jede Täuschung recht. Seine Gefühle versteckt er hinter einer Fassade aus Oberflächlichkeit und Selbstbetrug. Als er eines Tages der attraktiven Julie (Caroline Anglade) begegnet, nutzt er einen Zufall und lässt sie in dem Glauben, er sitze im Rollstuhl. Vielleicht schafft er es ja über Julies Mitleid in ihr Bett? Anfänglich scheint das zu funktionieren. Bis Julie ihm eines Tages ihre Schwester Florence (Alexandra Lamy) vorstellt, die tatsächlich an den Rollstuhl gefesselt ist…

Frankreich 2018; Regie: Franck Dubosc; Darsteller: Gérard Darmon, Elsa Zylberstein, Franck Dubosc, Alexandra Lamy u.a.

Weitere Infos und Spielzeiten

Do.
12.

Fr.
13.

Sa.
14.

So.
15.

Mo.
16.

Di.
17.

Mi.
18.

18:30 18:30 18:30 18:30      

Luis und die Aliens

Endlich findet Luis nette Freunde! Den 12-jährigen stört es dabei überhaupt nicht, dass seine drei neuen Kumpel Außerirdische sind... Die Aliens wollten eigentlich wegen der vielen tollen Sachen, die sie auf einem Homeshopping-Sender gesehen hatten, die Erde besuchen, haben aber mit ihrem UFO gleich hinter Luis’ Haus eine Bruchlandung hingelegt. Luis hilft ihnen beim Einkaufen – dafür bewahren sie ihn davor, aufs Internat geschickt zu werden: der Beginn einer wunderbaren Freundschaft und eines rasanten Abenteuers!

Deutschland 2018; Regie: Christoph Lauenstein und Wolfgang Lauenstein

Weitere Infos und Spielzeiten

Do.
12.

Fr.
13.

Sa.
14.

So.
15.

Mo.
16.

Di.
17.

Mi.
18.

17:15 17:15 17:15 17:15      

Liebe bringt alles ins Rollen (Kaffee & Klatsc

Seniorenkino in Zusammenarbeit mit der Gleichstellungsstelle der Stadt Aschaffenburg und dem Café Hench

Jocelyn (Franck Dubosc) ist ein erfolgreicher Geschäftsmann. Er ist eitel, egoistisch und ein notorischer Lügner. Frauen sind für ihn nichts anderes als ständig wechselnde Trophäen. Um sie zu erobern, ist Jocelyn jede Täuschung recht. Seine Gefühle versteckt er hinter einer Fassade aus Oberflächlichkeit und Selbstbetrug. Als er eines Tages der attraktiven Julie (Caroline Anglade) begegnet, nutzt er einen Zufall und lässt sie in dem Glauben, er sitze im Rollstuhl. Vielleicht schafft er es ja über Julies Mitleid in ihr Bett? Anfänglich scheint das zu funktionieren. Bis Julie ihm eines Tages ihre Schwester Florence (Alexandra Lamy) vorstellt, die tatsächlich an den Rollstuhl gefesselt ist…

Frankreich 2018; Regie: Franck Dubosc; Darsteller: Gérard Darmon, Elsa Zylberstein, Franck Dubosc, Alexandra Lamy u.a.

Weitere Infos und Spielzeiten

Do.
12.

Fr.
13.

Sa.
14.

So.
15.

Mo.
16.

Di.
17.

Mi.
18.

    15:00        

Liebe bringt alles ins Rollen (OmU)

Jocelyn (Franck Dubosc) ist ein erfolgreicher Geschäftsmann. Er ist eitel, egoistisch und ein notorischer Lügner. Frauen sind für ihn nichts anderes als ständig wechselnde Trophäen. Um sie zu erobern, ist Jocelyn jede Täuschung recht. Seine Gefühle versteckt er hinter einer Fassade aus Oberflächlichkeit und Selbstbetrug. Als er eines Tages der attraktiven Julie (Caroline Anglade) begegnet, nutzt er einen Zufall und lässt sie in dem Glauben, er sitze im Rollstuhl. Vielleicht schafft er es ja über Julies Mitleid in ihr Bett? Anfänglich scheint das zu funktionieren. Bis Julie ihm eines Tages ihre Schwester Florence (Alexandra Lamy) vorstellt, die tatsächlich an den Rollstuhl gefesselt ist…

Französische Originalversion mit deutschen Untertiteln.

Frankreich 2018; Regie: Franck Dubosc; Darsteller: Gérard Darmon, Elsa Zylberstein, Franck Dubosc, Alexandra Lamy u.a.

Weitere Infos und Spielzeiten

Do.
12.

Fr.
13.

Sa.
14.

So.
15.

Mo.
16.

Di.
17.

Mi.
18.

        19:00    

MUSE - Drones World Tour

Einmalige Aufführung der Konzert-Aufzeichnung im Rahmen unserer Musikfilmreihe Casino Audiophil.

Muse, die weltberühmte mehrfach mit Platin ausgezeichnete und vielfach preisgekrönte Band, begann ihre ambitionierte Drones World Tour 2015-16 und spielte über 130 Konzerte auf der ganzen Welt. Die Band ist bekannt dafür, mit ihren Bühnenshows neue Maßstäbe zu setzen. Sie spielte auf einer runden Bühne von der Mitte der Arena aus, wobei das Bühnenbild und die Anordnung der Bühne den Fans ein audiovisuelles 360°-Sinneserlebnis bot. Im Mittelpunkt der Visualisierungen der Tour standen die Drohnen, die autonom über die Bühne und quer durch das Publikum flogen, neben riesigen Projektionen, die mit den Bandmitgliedern auf der Bühne interagierten. Dieses Spektakel mit LEDs und Lasern hat das gefeierte Repertoire der Band perfekt ergänzt. Zu den auf der Tournee vorgetragenen Key-Songs gehörten "Psycho", "Madness", "Uprising", "Plug in Baby", "Supermassive Black Hole" und "Knights of Cydonia". "

Gefilmt und aufgenommen über mehrere Shows enthält der Konzertfilm nie zuvor gesehene Spezialeffekte und einen exklusiven Einblick in die Band während der Einleitung.

"Muse: Drones World Tour" enthält Sequenzen mit Blitzlichteffekten, die Gäste beinträchtigen können, die anfällig für photosensitive Epilepsie sind.

Weitere Infos und Spielzeiten

Do.
12.

Fr.
13.

Sa.
14.

So.
15.

Mo.
16.

Di.
17.

Mi.
18.

21:15            

Out of Rosenheim

Casino Nostalgico - Filmklassiker noch einmal auf der Casino Leinwand

Nach einem handfesten Krach mit ihrem Mann steht Jasmin Münchgstettner (Marianne Sägebrecht), Geschäftsfrau aus Rosenheim, plötzlich allein in der Wüste - irgendwo zwischen Disneyland und Las Vegas. Kurzerhand quartiert sie sich im nahegelegenen "Bagdad Café" ein, einem ziemlich heruntergekommenen Motel. Hier hat die farbige Brenda das Sagen. Brenda ist ziemlich übellaunig, gestresst und begegnet der seltsamen Fremden im Lodenkostüm zunächst auch mit unverhohlenem Misstrauen. Das ändert sich jedoch schlagartig, als Jasmin beginnt, mit deutscher Gründlichkeit den abgewirtschafteten Laden wieder auf Vordermann zu bringen...

Deutschland 1987; Regie: Percy Adlon; Darsteller: Marianne Sägebrecht, CCH Pounder, Jack Palance, Christine Kaufmann, Monica Calhoun u.a.

Weitere Infos und Spielzeiten

Do.
12.

Fr.
13.

Sa.
14.

So.
15.

Mo.
16.

Di.
17.

Mi.
18.

19:00           19:00

Sommerflimmern: Greatest Showman

SOMMERFLIMMERN - Die schönsten Filme noch einmal auf der Kinoleinwand.

Als P.T. Barnum (Hugh Jackman) seine Arbeit verliert, treiben ihn und seine Frau Charity (Michelle Williams) Existenzsorgen um. Doch dann hat der zweifache Vater Barnum eine Geschäftsidee: Er gründet ein Kuriositätenkabinett, für das er unter anderem eine bärtige Frau und einen kleinwüchsigen Mann anheuert. Doch er will seinen zahlenden Gästen nicht nur Kurioses bieten, sondern auch eine atemberaubende Show mit Akrobaten wie der Trapezkünstlerin Anne Wheeler (Zendaya) und spektakulären Tänzern. Gleichzeitig sehnt Barnum sich nach dem Respekt der feinen Gesellschaft, die hochnäsig auf seinen Zirkus herabsieht. Er tut sich daher mit dem seriösen Theatermacher Phillip Carlyle (Zac Efron) zusammen und als er bei einer königlichen Audienz der schwedischen Opernsängerin Jenny Lind (Rebecca Ferguson) begegnet, wittert er die Chance darauf, endlich auch in der High Society und in der Kunstszene ernstgenommen zu werden. Er geht mit Jenny auf Amerika-Tournee...

USA 2017; Regie: Michael Gracey; Darsteller: Hugh Jackman, Zac Efron, Michelle Williams u.a.

Weitere Infos und Spielzeiten

Do.
12.

Fr.
13.

Sa.
14.

So.
15.

Mo.
16.

Di.
17.

Mi.
18.

          19:00  
  21:00          

Sommerflimmern: Loving Vincent

SOMMERFLIMMERN - Die schönsten Filme noch einmal auf der Kinoleinwand.

Seit einem Jahr ist der berühmte Maler Vincent van Gogh (Robert Gulaczyk) tot, da erhält der junge Armand Roulin (Douglas Booth) von seinem Vater, dem Postmeister Joseph Roulin (Chris O’Dowd), unverhofft den Auftrag, einen Brief van Goghs an dessen Bruder Theo zu überreichen. Zunächst nimmt Armand den Auftrag nur widerwillig an, doch als er am Ziel seiner Reise angekommen erfahren muss, dass Theo ebenfalls tot ist, beschließt er, mehr über den exzentrischen Maler lernen zu wollen und ist bald völlig fasziniert von ihm. Als ihm der Verdacht kommt, dass van Goghs Tod am Ende gar kein Selbstmord war, begibt sich Armand auf die Suche nach der Wahrheit. Dazu befragt er Bekannte und Modelle des Malers, darunter seinen Farblieferanten Pere Tanguy (John Sessions), seinen Arzt Dr. Gachet (Jerome Flynn) und dessen Tochter Marguerite (Saoirse Ronan)...

Großbritannien 2017; Regie: Dorota Kobiela und Hugh Welchman

Weitere Infos und Spielzeiten

Do.
12.

Fr.
13.

Sa.
14.

So.
15.

Mo.
16.

Di.
17.

Mi.
18.

        19:00    
21:00            

Sommerflimmern: Three Billboards...

SOMMERFLIMMERN - Die schönsten Filme noch einmal auf der Kinoleinwand.

Die Tochter von Mildred Hayes (Frances McDormand) wurde vor Monaten ganz in der Nähe ihres Zuhauses vergewaltigt und ermordet, aber noch immer tut sich in dem Fall nichts. Von einem Hauptverdächtigen fehlt jedenfalls noch jede Spur und so langsam glaubt Mildred, dass die örtliche Polizei einfach ihre Arbeit nicht richtig macht. Und ganz anders als ihr Sohn Robbie (Lucas Hedges), der einfach nur sein Leben weiterleben möchte, kann sie das nicht akzeptieren. Darum lässt sie eines Tages an der Straße, die in ihren Heimatort Ebbing, Missouri führt, drei Werbetafeln mit provokanten Sprüchen aufstellen, die sich an Polizeichef William Willoughby (Woody Harrelson) richten. Klar, dass die Situation nicht lange friedlich bleibt. Als sich dann noch Officer Dixon (Sam Rockwell) einmischt, ein unreifes und gewalttätiges Muttersöhnchen, eskaliert die Lage…

Großbritannien 2017; Regie: Martin McDonagh; Darsteller: Frances McDormand, Woody Harrelson, Sam Rockwell u.a.

Weitere Infos und Spielzeiten

Do.
12.

Fr.
13.

Sa.
14.

So.
15.

Mo.
16.

Di.
17.

Mi.
18.

    21:00        

Sommerflimmern: Weit.

SOMMERFLIMMERN - Die schönsten Filme noch einmal auf der Kinoleinwand.

Sie wollen ihr Zuhause verlassen, um zu entdecken, was Heimat für andere bedeutet: Das junge Paar Patrick und Gwen zieht mit dem Rucksack gen Osten und weiter bis um die Welt. Die zwei versuchen dabei auch, sich in Verzicht zu üben. Das Ziel ist es, nicht mehr als fünf Euro am Tag auszugeben – und nicht zu fliegen. Jeder zurückgelegte Meter soll mit allen Sinnen wahrgenommen, Grenzen sollen ausgetestet und neben dem Verzicht soll auch der Genuss gelernt werden. Bei jedem Schritt wollen Patrick und Gwen spontan und neugierig bleiben. Die beiden sind drei Jahre und 110 Tage unterwegs, bewegen sich ausschließlich als Anhalter fort, ob mit Bus, Zug oder Schiff. Am Ende kommen fast 100.000 Kilometer durch Europa, Asien sowie Nord- und Zentralamerika zusammen. Sie kehren zu dritt zurück.

Deutschland 2017; Regie: Patrick Allgaier und Gwendolin Weisser

Weitere Infos und Spielzeiten

Do.
12.

Fr.
13.

Sa.
14.

So.
15.

Mo.
16.

Di.
17.

Mi.
18.

      19:00     19:00

VORPREMIERE: 303

Jan (Anton Spieker) ist davon überzeugt, dass der Mensch von Natur aus egoistisch ist. Deswegen ist er auch nicht weiter überrascht, als ihn in Berlin seine Mitfahrgelegenheit versetzt. Jule (Mala Emde) hingegen glaubt, dass der Mensch im Kern empathisch und kooperativ ist, und bietet Jan einen Platz in ihrem „303“ Oldtimer-Wohnmobil an. Beide sind unterwegs Richtung Atlantik. Jan will nach Spanien, um seinen leiblichen Vater kennenzulernen, Jule zu ihrem Freund nach Portugal. Eigentlich soll es gemeinsam nur bis Köln gehen, doch mit jedem Kilometer eröffnet sich den Beiden etwas mehr von der Welt des Anderen. Macht der Kapitalismus den Menschen zum Neandertaler? Führt Monogamie ins Unglück und kann man sich aus-suchen, in wen man sich verliebt? Die beiden durchqueren Frankreich und erreichen Spanien, ihre fesselnden Gespräche werden immer persönlicher. Und es fällt ihnen immer schwerer, sich nicht ineinander zu verlieben...

Deutschland 2018; Regie: Hans Weingartner; Darsteller: Anton Spieker, Mala Emde, Arndt Schwering-Sohnrey, Caroline Erikson u.a.

Weitere Infos und Spielzeiten

Do.
12.

Fr.
13.

Sa.
14.

So.
15.

Mo.
16.

Di.
17.

Mi.
18.

      16:30      

Campus Filmnächte 2018

Erleben Sie noch einmal die schönsten Filme des vergangenen halben Jahres auf dem Campus der Hochschule Aschaffenburg.

Beginn bei Einbruch der Dunkelheit gegen 21:30, der Eintritt beträgt 9,00€.

Weitere Infos unter www.campus-filmnaechte.de.

Hier das Programm:

IMPRESSUM

CASINO Filmtheater GmbH
Ohmbachsgasse 1
63739 Aschaffenburg
post@casino-aschaffenburg.de

Sitz der Gesellschaft: Aschaffenburg
Geschäftsführer: Christopher Bausch
Handelsregisternummer: HRB 15283, Amtsgericht Aschaffenburg
Steuernummer: 204/203/31062, Finanzamt Aschaffenburg
Ust-ID: DE 232238677

Sie möchten in Zukunft keine E-Mails mehr von uns erhalten? Dann können Sie den Newsletter hier abbestellen.

Newslettersystem powered by Digitale Offensive GmbH