Der Newsletter wird nicht richtig angezeigt? Jetzt im Browser anschauen.

Liebes Publikum,

Hier das Casino Programm für die Kinowoche vom 13.09.2018 bis 19.09.2018

Mackie Messer - Brechts Dreigroschenfilm

Nach dem überragenden Welterfolg von „Die Dreigroschenoper“ will das Kino den gefeierten Autor des Stücks für sich gewinnen. Doch Bertolt Brecht (Lars Eidinger) ist nicht bereit, nach den Regeln der Filmindustrie zu spielen. Seine Vorstellung vom „Dreigroschenfilm“ ist radikal, kompromisslos, politisch, pointiert. Er will eine völlig neue Art von Film machen und weiß, dass die Produktionsfirma sich niemals darauf einlassen wird. Ihr geht es nur um den Erfolg an der Kasse. Während vor den Augen des Autors in seiner Filmversion der Dreigroschenoper der Kampf des Londoner Gangsters Macheath (Tobias Moretti) mit dem Kopf der Bettelmafia Peachum (Joachim Król) Form anzunehmen beginnt, sucht Brecht die öffentliche Auseinandersetzung. Er bringt die Produktionsfirma vor Gericht, um zu beweisen, dass die Geldinteressen sich gegen sein Recht als Autor durchsetzen Ein Dichter inszeniert die Wirklichkeit – Das hat es noch nie gegeben!

Deutschland 2018; Regie: Joachim Lang; Darsteller: Lars Eidinger, Tobias Moretti, Hannah Herzsprung u.a.

Weitere Infos und Spielzeiten

Do.
13.

Fr.
14.

Sa.
15.

So.
16.

Mo.
17.

Di.
18.

Mi.
19.

14:30 14:30   14:30      
18:45 18:45 18:45   18:45 18:45 18:45

Styx

Bildgewaltig erzählt Regisseur Wolfgang Fischer in STYX von einer starken Frau, die auf einem Segeltörn unvermittelt aus ihrer heilen Welt gerissen wird.

Rike (Susanne Wolff) bestreitet in Köln als Notärztin ihren Alltag, bevor sie ihren Urlaub in Gibraltar antritt. Dort sticht sie alleine mit ihrem Segelboot in See. Ziel ihrer Reise ist die Atlantikinsel Ascension Island. Ihr Urlaub wird abrupt beendet, als sie sich nach einem Sturm auf hoher See in unmittelbarer Nachbarschaft eines überladenen, havarierten Fischerbootes wiederfindet. Mehrere Dutzend Menschen drohen zu ertrinken. Rike folgt zunächst der gängigen Rettungskette und fordert per Funk Unterstützung an. Als ihre Hilfsgesuche unbeantwortet bleiben, die Zeit drängt und sich eine Rettung durch Dritte als unwahr- scheinlich herausstellt, wird Rike gezwungen zu handeln.

Deutschland 2018; Regie: Wolfgang Fischer; Darsteller: Susanne Wolff, Gedion Wekesa Oduor u.a.

Weitere Infos und Spielzeiten

Do.
13.

Fr.
14.

Sa.
15.

So.
16.

Mo.
17.

Di.
18.

Mi.
19.

14:00 14:00 14:00 14:00      
18:30 18:30 18:30 18:30 18:30 18:30 18:30

Sauerkrautkoma

Provinzpolizist Franz Eberhofer (Sebastian Bezzel) wird neuen, nervenzerfetzenden Belastungen ausgesetzt: Er wird nach München „strafversetzt“. Das bedeutet für ihn Wohngemeinschaft mit seinem eigenwilligen Kumpel Rudi (Simon Schwarz) und seine Widersacherin Thin Lizzy (Nora Waldstätten) als strenge Chefin. Kein Wunder, dass Franz zurück will nach Niederkaltenkirchen. Dort wartet die größte Herausforderung auf ihn: Karl-Heinz Fleischmann (Gedeon Burkhard), früher der pickelige „Fleischi“ und nun erfolgreicher Geschäftsmann, ist wiederaufgetaucht und macht sich an seine Susi (Lisa Maria Potthoff) ran. Diesmal gibt es keinen Ausweg: Franz ist seiner ewigen On-Off-Freundin den längst überfälligen Heiratsantrag schuldig. Zum Glück findet sich bald eine Frauenleiche im Kofferraum vom Papa (Eisi Gulp), die den Eberhofer zurück in die Heimat und an Omas (Enzi Fuchs) Kochtöpfe führt. Die Aufklärung erledigt der Franz so lässig wie immer, die abführende Wirkung von Sauerkraut lässt er besser Rudi ausprobieren, wenn es aber darum geht, bei der Susi einen ordentlichen Heiratsantrag zu vollstrecken, stößt er doch an seine Grenzen.

Deutschland 2018; Regie: Ed Herzog; Darsteller: Sebastian Bezzel, Simon Schwarz, Lisa Potthoff, Enzi Fuchs, Eisi Gulp, Gerhard Wittmann, Nora Waldstätten u.a.

Weitere Infos und Spielzeiten

Do.
13.

Fr.
14.

Sa.
15.

So.
16.

Mo.
17.

Di.
18.

Mi.
19.

17:00 17:00 17:00 17:00      
21:15 21:15 21:15   21:15 21:15 21:15

Mamma Mia! Here We Go Again

Die Sonne geht auf über Kalokairi, der zauberhaftesten aller griechischen Inseln. Seit den Ereignissen von "Mamma Mia!" sind einige Jahre vergangen, als Sophie (Amanda Seyfried) feststellt, dass sie ein Baby erwartet. Sie vertraut sich den besten Freundinnen ihrer Mutter, Rosie (Julie Walters) und Tanya (Christine Baranski), an. Die beiden erzählen Sophie, wie ihre Mutter Donna (Meryl Streep) damals Sam (Pierce Brosnan), Harry (Colin Firth) und Bill (Stellan Skarsgård) unter der Sonne Griechenlands kennen und lieben lernte – und wie sie, schwanger und mutig, ihr Leben selbst in die Hand nahm.

Zehn Jahre nach dem großen Erfolg des Filmes "Mamma Mia!", der Kinobesucher aller Länder begeisterte und weltweit über 600 Millionen US-Dollar einspielte, lädt ein brandneues Musical ein, zurück nach Kalokairi zu kehren.

USA 2018; Regie: Ol Parker; Darsteller: Meryl Streep, Pierce Brosnan, Amanda Seyfried, Lily James u.a.

 

Weitere Infos und Spielzeiten

Do.
13.

Fr.
14.

Sa.
15.

So.
16.

Mo.
17.

Di.
18.

Mi.
19.

      20:30 20:30 20:30 20:30

BlacKkKlansman

Die frühen 1970er-Jahre, eine Zeit großer gesellschaftlicher Umbrüche: Der junge Polizist Ron Stallworth (John David Washington) tritt als erster Afroamerikaner seinen Posten als Kriminalbeamter im Colorado Springs Police Department an. Entschlossen, sich einen Namen zu machen, startet der unerschrockene Cop eine aberwitzige und gefährliche Mission: den Ku-Klux-Klan zu infiltrieren und bloßzustellen. Stallworth gibt vor, ein eingefleischter Extremist zu sein, und nimmt telefonisch Kontakt zur lokalen Gruppe der Rassistenvereinigung auf. Es gelingt ihm tatsächlich, schnell in den inneren Kreis vorzudringen. Er imitiert die Sprache der hasserfüllten Rassisten so überzeugend, dass er sogar das Vertrauen des Klanführers David Duke (Topher Grace) gewinnt. Als die Undercover-Mission zunehmend komplexer wird, übernimmt Stallworths Kollege Flip Zimmerman (Adam Driver) Rons Rolle in den persönlichen Treffen. Dort erlangt er Insiderwissen über einen tödlichen Plan. Gemeinsam machen sich Stallworth und Zimmerman daran, die Organisation zu Fall zu bringen.

USA 2018; Regie: Spike Lee; Darsteller: John David Washington, Adam Driver, Topher Grace u.a.

 

Weitere Infos und Spielzeiten

Do.
13.

Fr.
14.

Sa.
15.

So.
16.

Mo.
17.

Di.
18.

Mi.
19.

21:15 21:15 21:15 21:15 21:15 21:15 21:15

Gundermann

Andreas Dresen zeichnet ein anrührendes Porträt des 1998 verstorbenen Künstlers Gerhard Gundermann. Mit gerade einmal 43 Jahren trat einer der prägendsten Liedermacher der Nachwendezeit von der Musikbühne ab. "Gundi", wie seine Fans ihn nannten, war eigentlich Baggerfahrer, der vollkommen in seinen Liedern aufging. Er war sowohl Poet wie auch Clown und blieb zeit seines Lebens ein innerlich Zerrissener. (vf)

Deutschland 2018; Regie: Andreas Dresen; Darsteller: Alexander Scheer, Anna Unterberger, Axel Prahl u.a.

Weitere Infos und Spielzeiten

Do.
13.

Fr.
14.

Sa.
15.

So.
16.

Mo.
17.

Di.
18.

Mi.
19.

16:00 16:00 16:00 16:00      

Grüner wird s nicht, sagte der Gärtner...

Schorsch ist Gärtner in einer bayerischen Kleinstadt und schuftet täglich in seinem Betrieb, der kurz vor der Pleite steht. Er redet nicht gern und auch nicht viel. Hat er nie. Die Ehe mit seiner Frau ist längst entzaubert und zu allem Überfluss möchte seine Tochter jetzt auch noch an die Kunstakademie. „Ein solcher Schmarrn!“ ist alles, was Schorsch dazu einfällt. Nur über den Wolken, in seinem klapprigen Propeller-Flugzeug, einer alten Kiebitz, fühlt sich Schorsch wirklich frei. Doch dann missfällt dem Chef des lokalen Golfplatzes, den Schorsch angelegt hat, der Grünton des Rasens und Schorsch bleibt auf seiner Rechnung sitzen. Als der Gerichtsvollzieher kurz darauf sein geliebtes Flugzeug pfänden will, setzt sich Schorsch in die Kiebitz, packt den Steuerknüppel und fliegt einfach davon. Ohne zu wissen, wohin. Es beginnt eine Reise, die ihn an ungekannte Orte führt, voller skurriler und besonderer Begegnungen – und mit jedem Start und jeder Landung öffnet der Gärtner ganz langsam sein Herz wieder für das, was man eine Ahnung von Glück nennt...

Deutschland 2018; Regie: Florian Gallenberger; Darsteller: Elmar Wepper, Monika Baumgartner, Emma Bading u.a.

 

Weitere Infos und Spielzeiten

Do.
13.

Fr.
14.

Sa.
15.

So.
16.

Mo.
17.

Di.
18.

Mi.
19.

        16:15 16:15 16:15
19:00 19:00 19:00 19:00   19:00  

Kindeswohl

Fiona Maye (Emma Thompson) ist eine erfahrene Familienrichterin in London. Ausgerechnet in einer Phase, in der ihre Ehe mit Jack (Stanley Tucci) in einer tiefen Krise steckt, wird ihr ein eiliger Fall übertragen, bei dem es um Leben und Tod geht: Der 17-jährige Adam (Fionn Whitehead) hat Leukämie, doch als Zeugen Jehovas lehnen er und seine Eltern die lebensrettende Bluttransfusion ab. Fiona muss entscheiden, ob das Krankenhaus den Minderjährigen gegen seinen Willen und den seiner Eltern behandeln darf. Die Auseinandersetzung mit dem intelligenten Jungen führt Fiona zu einer Entscheidung, die auch ihr eigenes Leben verändern wird.

Großbritannien 2018; Regie: Richard Eyre; Darsteller: Emma Thompson, Stanley Tucci, Fionn Whitehead u.a.

Weitere Infos und Spielzeiten

Do.
13.

Fr.
14.

Sa.
15.

So.
16.

Mo.
17.

Di.
18.

Mi.
19.

16:45 16:45 16:45   16:45 16:45 16:45
20:30 20:30 20:30        

Das Prinzip Montessori - Die Lust am Selber-Lernen

DAS PRINZIP MONTESSORI – DIE LUST AM SELBER-LERNEN taucht ein in die magische Welt der geistigen Autonomie des Menschen, die Maria Montessori vor 100 Jahren erstmals ausformulierte. Als der Filmemacher Alexandre Mourot zum ersten Mal Vater wird, kommen eine ganze Menge neuer Fragen auf ihn zu. Sobald sie laufen kann, möchte seine Tochter alles entdecken und vor allem – auf eigene Faust und ohne Hilfe. Dabei gibt es allerlei Gefahren, die jedem Erwachsenen den Angstschweiß auf die Stirn treiben: an der Kante kann man stolpern, von der Leiter lässt es sich gut fallen oder von der Treppe schön herunterpurzeln. Alexandre Mourot fragt sich, was treibt meine Tochter eigentlich an und wie soll ich mich dazu verhalten? Als er feststellt, wie groß die Fortschritte seiner Tochter sind, wenn er sie einfach gewähren lässt und ihre eigenen Energien respektiert, beginnt er sich für die Montessori-Pädagogik zu interessieren. Ausgerüstet mit seiner Kamera besucht er Frankreichs ältestes Montessori-Kinderhaus. Hier trifft er auf glückliche Kinder, die die Vorteile ihrer Freiheit genießen und doch sehr diszipliniert ihren „Aufgaben“ nachgehen. Ob lesen, Brot backen, rechnen lernen, schlafen oder spielen – die Erzieher bleiben sehr diskret und im Hintergrund. Es sind die Kinder, die dem Regisseur durch ihre Entwicklung eine ganz eigene Dramaturgie vorgeben und so zu den eigentlichen Erzählern ihrer Geschichte werden. Alexandre Mourots Dokumentarfi lm ist ein ehrlicher und intimer Einblick in die bezaubernde Magie des Lernens. Auf den Spuren der Montessori-Pädagogik zeigt der Film in so bewegenden wie charmanten Beobachtungen, welcher Schatz sich in unseren Kindern verbergen kann.

Frankreich 2018; Regie: Alexandre Mourot

Weitere Infos und Spielzeiten

Do.
13.

Fr.
14.

Sa.
15.

So.
16.

Mo.
17.

Di.
18.

Mi.
19.

        17:00 17:00 17:00

DAV Abend: Chris Fuschlberger

In Zusammenarbeit mit der Sektion Aschaffenburg des Deutschen Alpenvereins präsentieren wir einen Abend mit Chris Fuschlberger.

Chris Fuschlberger ist begeisterter Freerider und gründete die Internetplattform Linehunters, produziert TV-Beiträge, dreht Dokumentationen und Imagevideos, organisiert und plant abenteuerliche Reisen…

An unserem Filmabend zeigen wir vier seiner Kurzdokumentationen. „The Volcanic Kingdom - Manuela Mandl & Crew“, zwei Wochen lang folgen Darjan Andrejc, Flo Orley und Manu Mandl den eisigen Straßen Islands, verbringen die Abende auf engstem Raum im größten Wohnmobil der und gehen natürlich auch Snowboarden. „Mladen - Life of a Mountaineer - Bootsjungen Crew“, was motiviert einen, sein gesamtes Leben dem Bergsport zu widmen? Am Lagerfeuer in Bulgarien gibt die bulgarische Bergführerlegende Mladen Katrandjiev seine Lebensphilosophie an junge Freerider aus den Alpen weiter. Und zwei noch geheime Überraschungsfilme.

Weitere Infos und Spielzeiten

Do.
13.

Fr.
14.

Sa.
15.

So.
16.

Mo.
17.

Di.
18.

Mi.
19.

        19:00    

Eingeimpft - Familie mit Nebenwirkungen

Ein Kind kommt zur Welt. Die glücklichen Eltern, Jessica und David, begrüßen ihre Tochter Zaria mit liebevoller Zuwendung und sie entwickelt sich prächtig. Doch schon nach wenigen Wochen wird die familiäre Idylle gestört: Das vollkommen gesunde kleine Mädchen soll geimpft werden und zwar gleich gegen acht verschiedene Krankheiten. Jessica ist aufgrund ihrer schlechten Erfahrung mit dem Impfen dagegen. Sie hat Angst vor Nebenwirkungen oder gar einem Impfschaden, während David sich viel mehr Sorgen um die drohenden Krankheiten macht, auch wenn die meisten gefährlichen Seuchen bei uns mittlerweile ausgerottet sind. Jessicas Unbehagen bringt David dazu, sich intensiv mit etwas zu beschäftigen, das für ihn nie ein Thema war: Impfen hielt er immer für so selbstverständlich wie Zähneputzen. Um den Familienfrieden zu wahren beschließt er, das Problem auf professionelle Weise anzugehen: Er hat jetzt das Thema für seinen neuen Film und seine Recherchen zeigen bald, dass Jessicas Bauchgefühl nicht aus der Luft gegriffen ist. Die Frage „Impfen ja oder nein? Wann und was?“ ist ein Dauerbrenner für Eltern auf Spielplätzen, Partys und in den Kitas. Aber auch unter renommierten Wissenschaftlern gibt es eine kontroverse Debatte, wie David bald feststellen muss. Während die kleine Zaria wächst und gedeiht, startet David seine investigative Recherche, die ihn um die halbe Welt führt und mit Forschern, Betroffenen und Ärzten zusammenbringt. Doch schon bald muss er erkennen, wie wichtig es ist, sich schnell zu entscheiden, denn in der Berliner Nachbarschaft brechen die Masern aus, und Jessica ist wieder schwanger.

Deutschland 2018; Regie: David Sieveking

Weitere Infos und Spielzeiten

Do.
13.

Fr.
14.

Sa.
15.

So.
16.

Mo.
17.

Di.
18.

Mi.
19.

      19:30     19:30

Hotel Transsilvanien 3 - Ein Monster Urlaub

In Sony Pictures Animations HOTEL TRANSSILVANIEN 3 – EIN MONSTER URLAUB begleiten wir unsere liebste Monster-Familie an Bord eines Luxus-Monster-Kreuzfahrtschiffs, damit auch Drak (RICK KAVANIAN) mal im Sommer etwas Urlaub von der Arbeit in seinem Hotel nehmen kann, in dem er sonst allen anderen immer einen schönen Urlaub bereitet. Für die Monsterfamilie läuft alles wunderbar: Sie genießen an Bord sämtlichen Spaß, den die Kreuzfahrt zu bieten hat – von Monster-Volleyball bis hin zu exotischen Ausflügen – und frischen nebenbei ihren fahlen Teint im Mondlicht etwas auf. Doch die Traumreise entwickelt sich zu einem Albtraum, als Mavis (JANINA UHSE) herausfindet, dass sich Drak in die mysteriöse Kapitänin Ericka (ANKE ENGELKE) verliebt hat. Denn die hütet ein gefährliches Geheimnis, das die ganze Monsterheit zerstören könnte.

USA 2018; Regie: Genndy Tartakovsky

Weitere Infos und Spielzeiten

Do.
13.

Fr.
14.

Sa.
15.

So.
16.

Mo.
17.

Di.
18.

Mi.
19.

15:00 15:00 15:00 15:00      

Grüner wird s nicht (Kaffee und Klatsch)

Seniorenkino in Zusammenarbeit mit der Gleichstellungsstelle der Stadt Aschaffenburg und dem Café Hench

Schorsch ist Gärtner in einer bayerischen Kleinstadt und schuftet täglich in seinem Betrieb, der kurz vor der Pleite steht. Er redet nicht gern und auch nicht viel. Hat er nie. Die Ehe mit seiner Frau ist längst entzaubert und zu allem Überfluss möchte seine Tochter jetzt auch noch an die Kunstakademie. „Ein solcher Schmarrn!“ ist alles, was Schorsch dazu einfällt. Nur über den Wolken, in seinem klapprigen Propeller-Flugzeug, einer alten Kiebitz, fühlt sich Schorsch wirklich frei. Doch dann missfällt dem Chef des lokalen Golfplatzes, den Schorsch angelegt hat, der Grünton des Rasens und Schorsch bleibt auf seiner Rechnung sitzen. Als der Gerichtsvollzieher kurz darauf sein geliebtes Flugzeug pfänden will, setzt sich Schorsch in die Kiebitz, packt den Steuerknüppel und fliegt einfach davon. Ohne zu wissen, wohin. Es beginnt eine Reise, die ihn an ungekannte Orte führt, voller skurriler und besonderer Begegnungen – und mit jedem Start und jeder Landung öffnet der Gärtner ganz langsam sein Herz wieder für das, was man eine Ahnung von Glück nennt...

Deutschland 2018; Regie: Florian Gallenberger; Darsteller: Elmar Wepper, Monika Baumgartner, Emma Bading u.a.

Weitere Infos und Spielzeiten

Do.
13.

Fr.
14.

Sa.
15.

So.
16.

Mo.
17.

Di.
18.

Mi.
19.

    15:00        

VORPREMIERE: Wackersdorf (mit Gespräch)

In Zusammenarbeit mit dem Bündnis 90 / Die Grünen (Stadtverband Aschaffenburg) präsentieren wir eine Vorpremiere des beim Filmfest München mit dem Publikumspreis ausgezeichneten WACKERSDORF. Im Anschluss des Filmes berichten Zeitzeugen, die Rund um die Proteste gegen die Errichtung einer atomaren Wiederaufbereitungsanlage in Wackersdorf/Oberpfalz in den 1980er Jahren dabei waren, von Ihren eigenen Erlebnissen.

Oberpfalz, 1980er Jahre: Die Arbeitslosenzahlen steigen und der Landrat Hans Schuierer (Johannes Zeiler) steht unter Druck, Perspektiven für die Bevölkerung zu schaffen. Da erscheinen ihm die Pläne der Bayerischen Staatsregierung wie ein Geschenk: In der beschaulichen Gemeinde Wackersdorf soll eine atomare Wiederaufbereitungsanlage (WAA) gebaut werden, die wirtschaftlichen Aufschwung für die ganze Region verspricht. Doch als der Freistaat ohne rechtliche Grundlage mit Gewalt gegen Proteste einer Bürgerinitiative vorgeht, die sich für den Erhalt der Natur in ihrer Heimat einsetzt, steigen in Schuierer Zweifel auf. Vielleicht ist die Anlage doch nicht so harmlos wie behauptet. Er beginnt nachzuforschen und legt sich mit der mächtigen Strauß-Regierung an. (Quelle: Verleih)

Weitere Infos und Spielzeiten

Do.
13.

Fr.
14.

Sa.
15.

So.
16.

Mo.
17.

Di.
18.

Mi.
19.

      17:00      

Casino Spotlight Nr. 157

Mit der Arthouse-Sneak SPOTLIGHT öffnen wir alle zwei Wochen die Überraschungskiste und garantieren anspruchsvolles, aber auch unterhaltendes Filmvergnügen für interessierte Cineasten. Nicht nur exklusive Vorpremieren sind denkbar, auch kleine Independent-Perlen oder Filme, die keinen regulären Kinostart bei uns bekommen – immer persönlich vom Spotlight-Team für euch ausgesucht! Das Ganze in lässiger, familiärer Atmosphäre mit Anmoderation, Gewinnspiel-Aktionen und gelegentlichem Rahmenprogramm.

Außerdem ist uns Eure Meinung wichtig: Nach dem Film kann er mit Schulnoten bewertet werden. Hinweise zum Filmraten gibt es immer zuvor in unserer SPOTLIGHT-Gruppe auf Facebook: www.facebook.com/groups/Casino.Spotlight/

 

Weitere Infos und Spielzeiten

Do.
13.

Fr.
14.

Sa.
15.

So.
16.

Mo.
17.

Di.
18.

Mi.
19.

      21:15      

Und hier noch die kommenden Sonderveranstaltungen im Casino:

Casino Nostalgico: The Big Lebowski

Casino Nostalgico - Filmklassiker noch einmal auf der großen Kinoleinwand

Wenn sie Jeff Lebowski (Jeff Bridges) einen faulen Sack nennen, fühlt er sich nicht beleidigt. Er ist sogar stolz darauf, der trägste Mensch von Los Angeles zu sein. Er lebt in einer schäbigen Strandhütte in Venice, ernährt sich von White Russian-Cocktails, saugt ständig am Joint und ist geistig voll in den 70ern hängengeblieben, als Hippies und Gammler noch für ihren Lebensstil bewundert wurden. Mit seinen nicht weniger…

Zur Detailansicht

IMPRESSUM

CASINO Filmtheater GmbH
Ohmbachsgasse 1
63739 Aschaffenburg
post@casino-aschaffenburg.de

Sitz der Gesellschaft: Aschaffenburg
Geschäftsführer: Christopher Bausch
Handelsregisternummer: HRB 15283, Amtsgericht Aschaffenburg
Steuernummer: 204/203/31062, Finanzamt Aschaffenburg
Ust-ID: DE 232238677

Sie möchten in Zukunft keine E-Mails mehr von uns erhalten? Dann können Sie den Newsletter hier abbestellen.

Newslettersystem powered by Digitale Offensive GmbH