Der Newsletter wird nicht richtig angezeigt? Jetzt im Browser anschauen.

Liebes Publikum, 

hier das Programm vom 16.05 bis 22.05.2019

Das Familienfoto

Die drei Geschwister Gabrielle, Elsa und Mao könnten unterschiedlicher kaum sein: Gabrielle arbeitet als „lebende Statue“ in Paris und ist ihrem Sohn viel zu unkonventionell. Elsa hadert mit ihrem unerfüllten Kinderwunsch. Und der Spieleentwickler Mao ist trotz beruflichen Erfolgs noch gar nicht richtig im Leben angekommen. Da haben ihre getrennt lebenden Eltern ganze Arbeit geleistet. Der Vater war nie da, die Mutter, eine Psychotherapeutin, mischte sich dagegen in alles ein. Und bis heute hat sich daran nichts geändert. Die normalste ist da noch die demente Großmutter. Als der Großvater stirbt, ist die in alle Winde verstreute Familie gezwungen, sich zusammen zu raufen. Allein kann die alte Dame nicht bleiben, wie aber sollen die Kinder und Enkel eine Lösung für sie finden, wenn schon in ihrem eigenen Leben das pure Chaos herrscht…?

Frankreich 2019; Regie: Cecilia Rouaud; Darsteller: Vanessa Paradis, Camille Cottin, Pierre Deladonchamps u.a.

Weitere Infos und Spielzeiten

Do.
16.

Fr.
17.

Sa.
18.

So.
19.

Mo.
20.

Di.
21.

Mi.
22.

14:30 14:30 14:30 14:30      
19:00 19:00 19:00 19:00     19:00

Under the tree

Inga und Baldvin lieben ihren Garten, vielmehr noch lieben sie ihren prächtigen Baum! Doch seinetwegen liegen die Nerven ihrer Nachbarn brach: Das Gewächs wirft nämlich einen riesig-großen Schatten auf die Terrasse der wohlsituierten Nachbarschaft. Nix mit Sommer, Sonne, Sonnenschein. Die Bitte der Schattengeplagten, sich hurtig um das Ungetüm zu kümmern wird harsch abgewehrt. Ihr Sohn Atli hat währenddessen selbst ganz andere Probleme: Schuld ist ein kleines Sex-Video, das zu einem großen Streit mit seiner Frau führt. Er muss zurück ins Elternhaus ziehen, doch hier sorgt der Baum weiterhin für Ärger. Wurde der Nachbar etwa mit einer Kettensäge gesehen? Als dann plötzlich die geliebte Katze verschwindet und Überwachungskameras installiert werden, ist allen klar „so klappt‘s nicht mit den Nachbarn“. Ein verbitterter Kampf unter den Familien beginnt und das Chaos im idyllischen Vorort scheint perfekt...

Island 2019; Regie: Hafsteinn Gunnar Sigurdsson; Darsteller: Edda Björgvinsdottir, Sigurour Sigurjonsson, Dora Johannsdottir u.a.

Weitere Infos und Spielzeiten

Do.
16.

Fr.
17.

Sa.
18.

So.
19.

Mo.
20.

Di.
21.

Mi.
22.

16:30 16:30 16:30 16:30 16:30 16:30 16:30

Der Boden unter den Füßen

Lola ist Ende 20, Unternehmensberaterin und scheint die Anforderungen, die der Job an sie stellt, nahezu mühelos zu meistern. Sie ist ständig unterwegs zwischen Wien, wo sie in einer teuren und steril eingerichteten Wohnung kaum mehr als die Post holt und die Wäsche wechselt, und den Unternehmen, die sie gerade umstrukturiert. Ein Leben, das aus langen Tagen im Büro, teuren Restaurants und kurzen Nächten in anonymen Hotelzimmern besteht. Ihr Privatleben scheint Lola ähnlich fest im Griff zu haben wie ihr ehrgeiziges Berufsleben. Die Beziehung zu ihrer Teamleiterin Elise hält sie geheim und von der Existenz ihrer älteren Schwester Conny, die an Schizophrenie leidet, weiß niemand etwas. Doch als Lola die Nachricht bekommt, dass Conny einen Suizidversuch nur knapp überlebt hat, drohen all ihre Geheimnisse ans Licht zu kommen. Lola versucht, das Beste für ihre Schwester zu tun, ohne dabei alles zu riskieren, wofür sie so hart gearbeitet hat. Und droht dabei selbst den Boden unter den Füßen zu verlieren.

Österreich 2019; Regie: Marie Kreutzer; Darsteller: Valerie Pachner, Pia Hierzegger, Mavie Hörbiger, Michelle Barthel, Marc Benjamin, Axel Sichrovsky, Dominic Marcus Singer u.a.

Weitere Infos und Spielzeiten

Do.
16.

Fr.
17.

Sa.
18.

So.
19.

Mo.
20.

Di.
21.

Mi.
22.

  21:00 21:00 21:00 21:00 21:00 21:00

Once Again - Eine Liebe in Mumbai

Tara, die verwitwete Mutter zweier erwachsener Kinder, führt ein kleines Restaurant. Der berühmte Filmstar Amar ist einer ihrer Kunden, dem sie täglich Mahlzeiten ausliefert. Tara hat ihn bisher nur auf der großen Leinwand gesehen – persönlich haben sie sich noch nicht getroffen. Ein zufälliges Telefongespräch wird zum Ritual zwischen den beiden, und sie verbringen Stunden am Telefon, ohne den Mut für ein Treffen zu finden. Beide sind sich der Unmöglichkeit einer realen Beziehung bewusst und haben Angst davor, die um sich gezogenen Schutzwälle zu erweitern. So leben sie in ihren jeweiligen sicheren Sphären. Bis sich Amar eines Tages aufmacht, Tara zu treffen...

Indien 2019; Regie: Kanwal Sethi; Darsteller: Shefali Shah, Neeraj Kabi, Rasika Dugal u.a.

Weitere Infos und Spielzeiten

Do.
16.

Fr.
17.

Sa.
18.

So.
19.

Mo.
20.

Di.
21.

Mi.
22.

18:30 18:30 18:30 18:30 18:30 18:30 18:30

Monsieur Claude 2

Was mussten Monsieur Claude Verneuil und seine Frau Marie nicht alles über sich ergehen lassen?! Beschneidungsrituale, Hühnchen halal, koscheres Dim Sum und nicht zuletzt die Koffis von der Elfenbeinküste. Doch seit den vier maximal multikulturellen Hochzeiten ihrer Töchter sind die beiden im Integrieren unübertroffen. Als echter Kosmopolit rafft sich Monsieur Claude nun sogar auf, allen Heimatländern seiner bunten Schwiegerschar einen Besuch abzustatten. In der französischen Provinz finden die Verneuils es aber doch am schönsten. Und so freuen sich Claude und Marie auf ihr Großeltern-Dasein in heimatlicher Gemütlichkeit. Abermals haben sie die Rechnung ohne ihre Töchter gemacht. Als die ihnen erklären, dass mit diesen Ehemännern im konservativen Frankreich auf keinen grünen Zweig zu kommen ist und sie deshalb mit Kind und Kegel im Ausland ihr Glück suchen werden, sind die Gesichter der Großbürger plötzlich sehr lang. Die ganze schöne Toleranz war für die Katz? Die so hart erarbeitete Anpassungsfähigkeit – perdü? Bei Claude Verneuil droht ein weiterer unversöhnlicher Familien-Infarkt. Er und Marie setzen Himmel und Hölle in Bewegung, um ihre Schwiegersöhne zum Bleiben zu bewegen. Und werden plötzlich zu schlitzohrigen Patrioten in völkerfreundschaftlicher Mission.

Sie sind wieder da! – Monsieur Claude, seine Töchter und die schlagfertigen Schwiegersöhne kehren zurück für einen neuen großen Wurf im Roulette der Traditionen. Regisseur Philippe de Chauveron und seine grandiose Schauspielmannschaft haben der Fortsetzung des rekordverdächtigen Erfolgsfilms viel Liebe und noch mehr Scharfsinn, Esprit und Witz eingehaucht. In seiner Paraderolle als naserümpfender Claude Verneuil verbreitet Christian Clavier bei seinem Drahtseilakt zwischen Vernunft und Vorurteil abermals große Heiterkeit. MONSIEUR CLAUDE 2 ist herrlich treffsicheres Komödienkino voller Provokationen und Spitzfindigkeiten, das den Vorgänger an Charme sogar noch übertrifft.

Frankreich 2019; Regie: Philippe de Chauveron; Darsteller: Christian Clavier, Chantal Lauby, Pascal N'Zonzi, Ary Abittan, Medi Sadoun, Frédéric Chau, Noom Diawara, Frédérique Bel u.a.

Weitere Infos und Spielzeiten

Do.
16.

Fr.
17.

Sa.
18.

So.
19.

Mo.
20.

Di.
21.

Mi.
22.

15:00 15:00   15:00      
    17:00        
  19:00 19:00 19:00      
        21:00 21:00 21:00

Van Gogh - An der Schwelle zur Ewigkeit

Um den Zwängen des Lebens von Paris zu entkommen, hat sich Vincent van Gogh in die Dörfer von Arles und Auvers-sur-Oise zurückgezogen, wo man ihn teils liebevoll, teils brutal behandelt. Madame Ginoux, die Besitzerin eines örtlichen Restaurants, hat wegen seiner Armut Mitleid mit ihm und gibt ihm einen Band, den er mit Zeichnungen füllt. Andere dagegen fürchten seine düsteren Stimmungsschwankungen. Sein enger Freund und Künstlerkollege Paul Gauguin kann ihn nicht mehr ertragen und macht sich davon. Allein sein geliebter Bruder und Kunsthändler Theo unterstützt ihn unablässig, schafft es aber nie, auch nur ein einziges Gemälde Vincents zu verkaufen.

Julian Schnabels VAN GOGH - AN DER SCHWELLE ZUR EWIGKEIT ist eine faszinierende Reise in den Körper und Geist von Vincent van Gogh, der trotz Skepsis, Wahnsinn und Krankheit einige der beeindruckendsten und gefeiertsten Kunstwerke der Welt erschuf. Doch wie so viele Künstler war auch er seiner Zeit voraus und wurde zu Lebzeiten gesellschaftlich ausgestoßen und missbilligt.

USA 2019; Regie: Julian Schnabel; Darsteller: Willem Dafoe, Oscar Isaac, Mads Mikkelsen u.a.

Weitere Infos und Spielzeiten

Do.
16.

Fr.
17.

Sa.
18.

So.
19.

Mo.
20.

Di.
21.

Mi.
22.

20:30 20:30 20:30 20:30 20:30 20:30 20:30

Der Flohmarkt von Madame Claire

An einem wunderschönen Sommertag wacht in einem kleinen französischen Dorf Madame Claire (Catherine Deneuve) auf – überzeugt davon, dass heute ihr letzter Tag auf Erden sei. Claire beschließt, ihr gesamtes Hab und Gut im Garten ihres großzügigen Landhauses zu verkaufen, von wertvollen Uhren, lieb gewonnenen Antiquitäten bis hin zu handgefertigten Unikaten. Wenn sich schon ihre Erinnerungen mehr und mehr verflüchtigen, benötigt Claire auch ihre ans Herz gewachsenen Möbel und Sammlerstücke nicht mehr – das ganze Dorf kommt bei dem außergewöhnlichen Flohmarkt auf seine Kosten. Von einer alten Freundin alarmiert, kehrt Claires Tochter Marie (Chiara Mastroianni) zum ersten Mal nach 20 Jahren in ihr Zuhause zurück. Doch sie scheint nicht das einzige Gespenst aus der Vergangenheit zu sein, das die exzentrische Dame erneut aufspürt. Mit jeder Erinnerung begegnet Claire nicht nur einem Echo ihrer Jugend und ihrer Liebhaber, sondern tragischen Geheimnissen, unausgesprochenen Differenzen und alten Familiendramen, die erneut zum Leben erweckt werden – auf einer aufregenden Reise ins Herz der vergangenen Zeit.

Mit betörender Eleganz und anmutiger Sinnlichkeit erobert die legendäre Grande Dame des französischen Kinos, Catherine Deneuve, an der Seite ihrer Tochter Chiara Mastroianni in DER FLOHMARKT VON MADAME CLAIRE die Kinoleinwand sensationell zurück. Der Regisseurin Julie Bertuccelli gelingt eine einfühlsame Momentaufnahme überraschend lebendiger Erinnerungen, die nicht nur die Vergangenheit würdigen, sondern auch eine versöhnliche Zukunft versprechen.

Frankreich 2019; Regie: Julie Bertuccelli; Darsteller: Catherine Deneuve, Chiara Mastroianni, Alice Taglioni u.a.

Weitere Infos und Spielzeiten

Do.
16.

Fr.
17.

Sa.
18.

So.
19.

Mo.
20.

Di.
21.

Mi.
22.

17:00 17:00 17:00 17:00 17:00 17:00 17:00

Dumbo

Das Leben des ehemaligen Zirkusstars Holt Farrier (Colin Farrell) ist aus den Fugen geraten, seit er aus dem Krieg zurückgekehrt ist. Zirkusbesitzer Max Medici (Danny deVito) stellt ihn ein, um für einen neugeborenen Elefanten zu sorgen, dessen übergroße Ohren ihn zur Zielscheibe für Hohn und Spott machen. Doch als Holts Kinder Milly (Nico Parker) und Joe (Finley Hobbins) herausfinden, dass Dumbo fliegen kann, setzt nicht nur die angeschlagene Zirkustruppe ihre Hoffnungen in den kleinen Dickhäuter. Der überzeugungskräftige Unternehmer V.A. Vandevere (Michael Keaton) und die charmante Luftakrobatin Colette Marchant (Eva Green) treten ebenfalls auf den Plan...

USA 2019; Regie: Tim Burton; Darsteller: Eva Green, Michael Keaton, Colin Farrell, Danny DeVito u.a.

Weitere Infos und Spielzeiten

Do.
16.

Fr.
17.

Sa.
18.

So.
19.

Mo.
20.

Di.
21.

Mi.
22.

15:00 15:00 15:00 15:00      

Nur eine Frau

Mitten in Berlin wird Aynur (Almila Bagriacik) von ihrem Bruder Nuri (Rauand Taleb) auf offener Straße erschossen. Arglos hat sie ihn zur Bushaltestelle begleitet, wenige hundert Meter entfernt in der Wohnung schläft ihr fünfjähriger Sohn Can. Wie ist es zu dieser Tat gekommen? In NUR EINE FRAU erzählt Aynur ihre Geschichte. Es ist die Geschichte einer selbstbewussten jungen Frau, die das Leben liebt und die genau weiß, wie sie es leben möchte. Die der Gewalt in ihrer Ehe entflieht und sich auch von ihren Brüdern und Eltern nicht vorschreiben lässt, was sie zu tun hat. Sie sucht sich und Can eine eigene Wohnung, macht eine Lehre, geht aus und lernt neue Freundinnen und Männer kennen. Sie weiß, dass sie sich damit gegen die Traditionen ihrer Familie stellt und sich selbst in Gefahr bringt, doch ihr Drang nach Freiheit ist größer. Bis die Beleidigungen und Drohungen ihrer Brüder immer ernster werden. Und es irgendwann zu spät ist.

Deutschland 2019; Regie: Sherry Hormann; Darsteller: Almila Bagriacik, Merve Aksoy, Aram Arami u.a.

Weitere Infos und Spielzeiten

Do.
16.

Fr.
17.

Sa.
18.

So.
19.

Mo.
20.

Di.
21.

Mi.
22.

          19:00 19:00
21:00 21:00 21:00 21:00      

Stan & Ollie

Stan Laurel (Steve Coogan) und Oliver Hardy (John C. Reilly), das beliebteste Komikerduo der Welt, befindet sich 1953 auf einer Tour durch Großbritannien. Ihre besten Jahre als die „Könige der Hollywood-Komödie“ hinter sich, sehen sie sich mit einer ungewissen Zukunft konfrontiert. Zu Beginn ihrer Tour kreuz und quer durchs Land, sind die Zuschauerränge enttäuschend leer. Doch durch ihr Talent, sich immer wieder gegenseitig zum Lachen zu bringen, beginnt der Funke auf ihr Publikum überzuspringen. Es gelingt ihnen durch den Charme und die Brillanz ihrer Aufführungen, alte Fans zurückzugewinnen und neue zu begeistern: Die Tour wird zu einem Riesenerfolg! Doch die Geister ihrer Vergangenheit holen sie ein und stellen Stan und Ollies Freundschaft auf eine Bewährungsprobe….

Großbritannien 2019; Regie: Jon S. Baird; Darsteller: John C. Reilly, Steve Coogan, Shirley Henderson u.a.

Weitere Infos und Spielzeiten

Do.
16.

Fr.
17.

Sa.
18.

So.
19.

Mo.
20.

Di.
21.

Mi.
22.

17:00 17:00   17:00 17:00 17:00 17:00

Das Familienfoto (OmU)

Die drei Geschwister Gabrielle, Elsa und Mao könnten unterschiedlicher kaum sein: Gabrielle arbeitet als „lebende Statue“ in Paris und ist ihrem Sohn viel zu unkonventionell. Elsa hadert mit ihrem unerfüllten Kinderwunsch. Und der Spieleentwickler Mao ist trotz beruflichen Erfolgs noch gar nicht richtig im Leben angekommen. Da haben ihre getrennt lebenden Eltern ganze Arbeit geleistet. Der Vater war nie da, die Mutter, eine Psychotherapeutin, mischte sich dagegen in alles ein. Und bis heute hat sich daran nichts geändert. Die normalste ist da noch die demente Großmutter. Als der Großvater stirbt, ist die in alle Winde verstreute Familie gezwungen, sich zusammen zu raufen. Allein kann die alte Dame nicht bleiben, wie aber sollen die Kinder und Enkel eine Lösung für sie finden, wenn schon in ihrem eigenen Leben das pure Chaos herrscht…?

Französische Originalversion mit deutschen Untertiteln.

Frankreich 2019; Regie: Cecilia Rouaud; Darsteller: Vanessa Paradis, Camille Cottin, Pierre Deladonchamps u.a.

Weitere Infos und Spielzeiten

Do.
16.

Fr.
17.

Sa.
18.

So.
19.

Mo.
20.

Di.
21.

Mi.
22.

        19:00    

focus film: Leaning into the Wind

focus:film – Martinusforum goes Casino

Gemeinsam mit dem Martinushaus Aschaffenburg präsentiert das Casino Spielfilme zu aktuellen Themen. Die in den Filmen gezeigten Erfahrungswelten regen zum Nachdenken über Haltungen und Lebenskonzepte an. Bestandteil der Filmreihe ist eine kurze Einführung und ein moderiertes Nachgespräch mit Dr. Jürgen Schwab und Burkard Vogt.

Zum Film: Der Künstler Andy Goldsworthy ist bekannt für seine vergänglichen Kunstwerke, die er oftmals in freier Natur erschafft und für die er die natürlichen Gegebenheiten auf faszinierende Art bearbeitet und in außergewöhnliche Formen bringt. Regisseur Thomas Riedelsheimer hat ihn bei seiner Arbeit beobachtet und zeigt einen Künstler, der bekannter, nachdenklicher, älter und dessen Kunst zerbrechlicher, persönlicher und ernster geworden ist. Goldsworthy wird mittlerweile selbst zu einem Teil von dem, was er hervorbringt.

Weitere Infos und Spielzeiten

Do.
16.

Fr.
17.

Sa.
18.

So.
19.

Mo.
20.

Di.
21.

Mi.
22.

        19:00    

Kinsey - Die Wahrheit über Sex

Exklusive „Lust-und-Liebe“-Filmnacht

„Die Wahrheit über Sex“ verspricht die Verfilmung des Lebens von Alfred Kinsey. Liam Neeson spielt den Professor, der bei seiner Forschung auch einiges über seine eigene Sexualität lernte. Im Anschluss besteht die Möglichkeit zur Diskussion.

Eintritt ist frei, eine Anmeldung notwendig: Tel. 06021/396-404 oder marketing@main-echo.de

Weitere Infos und Spielzeiten

Do.
16.

Fr.
17.

Sa.
18.

So.
19.

Mo.
20.

Di.
21.

Mi.
22.

          19:00  

ROH 2018/2019: Drei Ballette Abend

Live aus dem Royal Opera House London

MIT ZWEI AKTUELLEN WERKEN UND EINER WELTPREMIERE ZEIGT SICH DAS ROYAL BALLET VON SEINER ZEITGENÖSSISCHEN SEITE.

Drei führende Choreografen der Gegenwart haben die Werke gestaltet, mit denen sich das Royal Ballet von seiner zeitgenössischen Seite zeigt. Christopher Wheeldons „Within the Golden Hour“ dreht sich um sieben Paare, die sich zur Musik von Antonio Vivaldi und Ezio Bosso in den üppigen Farben des Sonnenuntergangs, der »goldenen Stunde«, trennen und neue Beziehungen eingehen. Erstmals wiederaufgeführt wird „Flight Pattern“ von Crystal Pite, die ein großes Tanzensemble und die bekannte Klagelieder-Symphonie von Henryk Górecki verwendet, um auf schmerzlich-leidenschaftliche Weise das Thema Migration zu reflektieren. Dazwischen wird ein neues Stück uraufgeführt, das Sidi Larbi Cherkaoui für das Royal Ballet geschaffen hat, und so wird das Zeitgenössische tatsächlich gegenwärtig.

CHOREOGRAFIE: CHRISTOPHER WHEELDON, SIDI LARBI CHERKAOUI, CRYSTAL PITE

MUSIK: EZIO BOSSO, TBC, HENRYK MIKOLAJ GÓRECKI

Weitere Infos und Spielzeiten

Do.
16.

Fr.
17.

Sa.
18.

So.
19.

Mo.
20.

Di.
21.

Mi.
22.

20:15            

Stan & Ollie (Kaffee und Klatsch)

Seniorenkino in Zusammenarbeit mit der Gleichstellungsstelle der Stadt Aschaffenburg und dem Café Hench

Stan Laurel (Steve Coogan) und Oliver Hardy (John C. Reilly), das beliebteste Komiker-Duo der Welt, befindet sich 1953 auf einer Tour durch Großbritannien. Ihre besten Jahre als die "Könige der Hollywoodkomödie" hinter sich, sehen sie sich mit einer ungewissen Zukunft konfrontiert. Zu Beginn ihrer Tour kreuz und quer durchs Land, sind die Zuschauerräume enttäuschend leer. Doch durch ihr Talent, sich immer wieder gegenseitig zum Lachen zu bringen, beginnt der Funke auf ihr Publikum überzuspringen. Es gelingt ihnen durch den Charme und die Brillanz ihrer Aufführungen, alte Fans zurückzugewinnen und neue zu begeistern: Die Tour wird zum einem Riesenerfolg! Doch die Gespenster ihrer Vergangenheit holen sie ein und stellen Stan und Ollies Freundschaft auf eine Bewährungsprobe....

Großbritannien 2018; Regie: Jon S. Baird, Darsteller: John C. Reilly, Steve Coogan, Shirley Henderson u.a.

Weitere Infos und Spielzeiten

Do.
16.

Fr.
17.

Sa.
18.

So.
19.

Mo.
20.

Di.
21.

Mi.
22.

    15:00        

Und hier noch die kommenden Sonderveranstaltungen im Casino:

The Rocky Horror Picture Show (OmU)

Es ist mal soweit. Wir wollen mit euch feiern und es so richtig krachen lassen. Anlass ist der anstehende Umbau unseres Großen Hauses. Und weil man bei THE ROCKY HORROR PICTURE SHOW aber so richtig die Sau rauslassen kann, wollen wir diesen Exzess mit einer letzten Saal-Abrissparty zelebrieren. Der Clou: Nach der Vorstellung darf jeder Besucher seinen eigenen Stuhl abbauen und als Erinnerung mitnehmen (pro Ticket = 1 Stuhl, Werkzeug bitte selbst mitbringen).

Lass Dich reinziehen in das…

Zur Detailansicht

IMPRESSUM

CASINO Filmtheater GmbH
Ohmbachsgasse 1
63739 Aschaffenburg
post@casino-aschaffenburg.de

Sitz der Gesellschaft: Aschaffenburg
Geschäftsführer: Christopher Bausch
Handelsregisternummer: HRB 15283, Amtsgericht Aschaffenburg
Steuernummer: 204/203/31062, Finanzamt Aschaffenburg
Ust-ID: DE 232238677

Sie möchten in Zukunft keine E-Mails mehr von uns erhalten? Dann können Sie den Newsletter hier abbestellen.

Newslettersystem powered by Digitale Offensive GmbH