Der Newsletter wird nicht richtig angezeigt? Jetzt im Browser anschauen.

Liebes Publikum,

Hier das Casino Programm für die Kinowoche vom 25.04.2019 bis 01.05.2019

Tea with the Dames - Ein unvergesslicher Nachmittag

Mit TEA WITH THE DAMES – Ein unvergesslicher Nachmittag ist das Publikum herzlich dazu eingeladen, den großen Damen des Films Eileen Atkins, Judi Dench, Joan Plowright und Maggie Smith Gesellschaft zu leisten. Die vier außergewöhnlichen Freundinnen, die für ihre schauspielerischen Leistungen von der Queen zu „Dames“ geadelt wurden, treffen sich seit mehr als 50 Jahren immer wieder in einem Cottage zum Tee. Dort plaudern sie - very british - lustvoll und witzig über ihre Leben und den neuesten Klatsch, erinnern sich an alte Zeiten, ihre Erfahrungen am Theater, im Fernsehen und im Kino. Mit viel Humor erzählen sie freimütig und ohne jegliche Sentimentalität von ihren Anfängen auf der Bühne, von prägenden Erfahrungen, den Macken berühmter Berufskollegen und Ex-Ehemännern und vom Lampenfieber. Mit nicht immer ganz jugendfreien Sprüchen kommentieren sie pointiert die Widrigkeiten des Lebens, denn vor allem haben die geadelte Damen Spaß miteinander und ihr Lachen und Humor ist unwiderstehlich und hochansteckend!

Der mehrfach preisgekrönte Regisseur Roger Michell („Notting Hill“) durfte fu¨r TEA WITH THE DAMES die vier von der britischen Königin mit dem Titel „Dame“ in den Ritterstand erhobenen Schauspielerinnen Eileen Atkins, Joan Plowright, Maggie Smith und Judi Dench beim Tee mit der Kamera begleiten. Zum Zeitpunkt der Dreharbeiten hatten die Damen zusammengerechnet an die 250 Jahre Schauspielkarriere hinter sich. Jede einzelne dieser außergewöhnlichen Schauspielerinnen hätte schon genug für eine abendfüllende Doku zu berichten gehabt – zusammen aber ergibt sich ein absolut faszinierendes Bild vierer starker und dabei völlig unterschiedlicher Persönlichkeiten, die nicht nur das britische Theater seit den 50er Jahren entscheidend geprägt haben, sondern auch mit Fernseh- und Filmrollen von „James Bond 007“ bis zu „Downton Abbey“ und „Harry Potter“ zu Weltruhm gekommen sind. Viele Filmausschnitte in TEA WITH THE DAMES laden zum Schwelgen in der Filmgeschichte ein.

Großbritannien 2019; Regie: Roger Michell

Weitere Infos und Spielzeiten

Do.
25.

Fr.
26.

Sa.
27.

So.
28.

Mo.
29.

Di.
30.

Mi.
01.

15:00 15:00 15:00 15:00 15:00 15:00 15:00
18:30 18:30 18:30 18:30 18:30 18:30 18:30

Ein letzter Job

Der Ruhestand ist was für Rentner, das findet zumindest Brian Reader (Michael Caine). Seine alten Freunde sitzen im Knast, die Ehefrau ist unter der Erde und auch sonst verflucht der Ex-Ganove seinen ereignislosen Alltag. Ein letztes Mal juckt es ihn in den Fingern, sich und allen anderen zu beweisen, dass er es immer noch draufhat. Und so versammelt Brian, dem Alter und der modernen Technologie zum Trotz, eine Riege Krimineller der alten Schule um sich und wagt gemeinsam mit ihnen einen riskanten Coup, der als größter Einbruch aller Zeiten in die Geschichte Großbritanniens eingehen wird. Doch es ist wesentlich leichter Beute zu machen, als sie loszuwerden…

Großbritannien 2019; Regie: James Marsh; Darsteller: Sir Michael Caine, Jim Broadbent, Ray Winstone, Tom Courtenay, Paul Whitehouse, Michael Gambon, Charlie Cox u.a.

Weitere Infos und Spielzeiten

Do.
25.

Fr.
26.

Sa.
27.

So.
28.

Mo.
29.

Di.
30.

Mi.
01.

    10:45 10:45      
16:30 16:30 16:30 16:30 16:30 16:30 16:30
21:00 21:00 21:00 21:00   21:00 21:00

Green Book - Eine besondere Freundschaft

Der begnadete Pianist Dr. Don Shirley (Mahershala Ali) geht 1962 auf eine Konzert-Tournee von New York bis in die Südstaaten. Sein Fahrer ist der Italo-Amerikaner Tony Lip (Viggo Mortensen), ein einfacher Mann aus der Arbeiterklasse, der seinen Lebensunterhalt mit Gelegenheitsjobs und als Türsteher verdient. Der Gegensatz zwischen den beiden könnte nicht größer sein. Dennoch entwickelt sich eine enge Freundschaft. Gemeinsam durchschreiten sie eine Zeit, die von Gewalt und Rassentrennung, aber gleichzeitig viel Humor und wahrer Menschlichkeit geprägt ist. So müssen sie ihre Reise nach dem Negro Motorist Green Book planen, einem Reiseführer für afroamerikanische Autofahrer, der die wenigen Unterkünfte und Restaurants auflistet, die auch schwarze Gäste bedienen.

USA 2018; Regie: Peter Farrelly; Darsteller: Viggo Mortensen, Mahershala Ali, Linda Cardellini u.a.

Weitere Infos und Spielzeiten

Do.
25.

Fr.
26.

Sa.
27.

So.
28.

Mo.
29.

Di.
30.

Mi.
01.

    10:00 10:00      
20:30 20:30 20:30 20:30 20:30 20:30 20:30

Ein Gauner und Gentleman

EIN GAUNER & GENTLEMAN erzählt die unglaubliche und wahre Geschichte des 70-jährigen Gentleman Forrest Tucker (Robert Redford): Trotz seines hohen Alters wird er nicht müde, eine Bank nach der nächsten auszurauben. Insgesamt saß er schon 17mal im Gefängnis, doch jedes Mal gelang ihm die Flucht. Zusammen mit einer kleinen Gang lässt ihn auch mit über 70 Jahren seine Leidenschaft nicht los. Auf der Flucht vor der Polizei, die wieder einmal hinter ihm her ist, trifft er zufällig die Liebe seines Lebens Jewel (Sissy Spacek), die trotz seiner ungewöhnlichen Passion zu ihm hält...

USA 2019; Regie: David Lowery; Darsteller: Robert Redford, Casey Affleck, Sissy Spacek u.a.

Weitere Infos und Spielzeiten

Do.
25.

Fr.
26.

Sa.
27.

So.
28.

Mo.
29.

Di.
30.

Mi.
01.

    12:30 12:30      

Die Wiese - Ein Paradies nebenan

Sie ist das Paradies nebenan - die Wiese. Nirgendwo ist es so bunt, so vielfältig und so schön, wie in einer blühenden Sommerwiese. Hunderte Arten von Vögeln, Heuschrecken, Zikaden und anderen Tieren leben zwischen den Gräsern und farbenprächtig blühenden Kräutern der Wiese. Das Zusammenspiel der Arten, die Abhängigkeit der Tiere und Pflanzen voneinander, macht die Blumenwiese zu einem Kosmos, in dem es unendlich viel zu entdecken gibt. Eine faszinierende Welt, in der ein Drittel unserer Pflanzen- und Tierarten zu Hause ist. In nie gesehenen Bildern und mit großem, technischem Aufwand gedreht, stellt die Dokumentation einige der schönsten, liebenswertesten und skurrilsten Bewohner unserer Wiese vor. Die Hauptdarsteller des Filmes sind junge Reh-Zwillinge, die ein Leben zwischen Waldrand und Wiese führen und den Zuschauer mitnehmen auf ihre Abenteuer. DIE WIESE – EIN PARADIES NEBENAN führt die Zuschauer in eine Welt, die jeder zu kennen glaubt, und die doch voller Wunder und Überraschungen steckt.

Deutschland 2019; Regie: Jan Haft

Weitere Infos und Spielzeiten

Do.
25.

Fr.
26.

Sa.
27.

So.
28.

Mo.
29.

Di.
30.

Mi.
01.

    13:15 13:15      

Monsieur Claude 2

Was mussten Monsieur Claude Verneuil und seine Frau Marie nicht alles über sich ergehen lassen?! Beschneidungsrituale, Hühnchen halal, koscheres Dim Sum und nicht zuletzt die Koffis von der Elfenbeinküste. Doch seit den vier maximal multikulturellen Hochzeiten ihrer Töchter sind die beiden im Integrieren unübertroffen. Als echter Kosmopolit rafft sich Monsieur Claude nun sogar auf, allen Heimatländern seiner bunten Schwiegerschar einen Besuch abzustatten. In der französischen Provinz finden die Verneuils es aber doch am schönsten. Und so freuen sich Claude und Marie auf ihr Großeltern-Dasein in heimatlicher Gemütlichkeit. Abermals haben sie die Rechnung ohne ihre Töchter gemacht. Als die ihnen erklären, dass mit diesen Ehemännern im konservativen Frankreich auf keinen grünen Zweig zu kommen ist und sie deshalb mit Kind und Kegel im Ausland ihr Glück suchen werden, sind die Gesichter der Großbürger plötzlich sehr lang. Die ganze schöne Toleranz war für die Katz? Die so hart erarbeitete Anpassungsfähigkeit – perdü? Bei Claude Verneuil droht ein weiterer unversöhnlicher Familien-Infarkt. Er und Marie setzen Himmel und Hölle in Bewegung, um ihre Schwiegersöhne zum Bleiben zu bewegen. Und werden plötzlich zu schlitzohrigen Patrioten in völkerfreundschaftlicher Mission.

Sie sind wieder da! – Monsieur Claude, seine Töchter und die schlagfertigen Schwiegersöhne kehren zurück für einen neuen großen Wurf im Roulette der Traditionen. Regisseur Philippe de Chauveron und seine grandiose Schauspielmannschaft haben der Fortsetzung des rekordverdächtigen Erfolgsfilms viel Liebe und noch mehr Scharfsinn, Esprit und Witz eingehaucht. In seiner Paraderolle als naserümpfender Claude Verneuil verbreitet Christian Clavier bei seinem Drahtseilakt zwischen Vernunft und Vorurteil abermals große Heiterkeit. MONSIEUR CLAUDE 2 ist herrlich treffsicheres Komödienkino voller Provokationen und Spitzfindigkeiten, das den Vorgänger an Charme sogar noch übertrifft.

Frankreich 2019; Regie: Philippe de Chauveron; Darsteller: Christian Clavier, Chantal Lauby, Pascal N'Zonzi, Ary Abittan, Medi Sadoun, Frédéric Chau, Noom Diawara, Frédérique Bel u.a.

Weitere Infos und Spielzeiten

Do.
25.

Fr.
26.

Sa.
27.

So.
28.

Mo.
29.

Di.
30.

Mi.
01.

    11:15 11:15      
16:45 16:45 16:45 16:45 16:45 16:45 16:45
19:00 19:00 19:00 19:00 19:00   19:00
21:00 21:00 21:00   21:00   21:00

Border

Die Grenzbeamtin Tina ist eine bemerkenswerte Erscheinung. Ihr seltsam geschwollenes Gesicht, ihr bohrender Blick und ihre körperliche Kraft verleihen der jungen Frau etwas Animalisches. Tina hat zudem eine besondere Fähigkeit: Sie kann Angst, Scham und Wut anderer Menschen wittern. Ihr Talent macht sich der schwedische Grenzschutz erfolgreich zunutze, um Kriminelle aufzuspüren. Dennoch fühlt sich Tina seltsam fremd unter ihren Mitmenschen und lebt einsam und naturverbunden als Außenseiterin in den Wäldern. Doch dann begegnet sie Vore, der ihr auffallend ähnlich sieht und bei dem ihre Begabung an ihre Grenzen stößt. Tina ahnt, dass Vore etwas zu verbergen hat. Und doch, unbefangen, wild und erstaunlich frei, wirkt Vore ungemein anziehend auf sie. Tina spürt bei ihm eine Vertrautheit, die ihr bisher fremd war. Als die beiden sich näherkommen, offenbart Vore ihre mystische Herkunft. Aber dieses Wissen bringt nicht nur neue Freiheiten, sondern auch unbequeme Herausforderungen mit sich, denen sich Tina stellen muss.

Schweden 2019; Regie: Ali Abbasi; Darsteller: Eva Melander, Eero Milonoff, Viktor Åkerblom, Jörgen Thorsson u.a.

Weitere Infos und Spielzeiten

Do.
25.

Fr.
26.

Sa.
27.

So.
28.

Mo.
29.

Di.
30.

Mi.
01.

16:45 16:45 16:45 16:45 16:45 16:45 16:45

Goliath96

Seit über zwei Jahren hat Kristin Dibelius (Katja Riemann) nicht mehr mit ihrem Sohn David (Nils Rovira-Munroz) gesprochen, obwohl sie beide unter einem Dach leben. David verbarrikadiert sich in seinem Zimmer und lehnt jeden Kontakt kategorisch ab. Das Leben in der gemeinsamen Drei-Zimmer-Wohnung ist zu einem gespenstischen Nebeneinander geworden, dessen Routine jäh erschüttert wird, als Kristin ihre Stelle in der Bank verliert. Entschlossen, die unerträgliche Situation zu beenden, macht sich die alleinerziehende Mutter daran, die Motive für Davids ablehnendes Verhalten zu ergründen. Zufällig erfährt sie von einer alten Freundin ihres Sohnes, dass er in einem Internetforum für Drachenbau aktiv ist. Kristin nimmt Kontakt auf – inkognito. Nach einigem Zögern fasst David Vertrauen zu ihr. Euphorisch vor Glück übersieht Kristin, die mittlerweile fast alle sozialen Kontakte gekappt hat, um mit David zu chatten, dass ihr Sohn beginnt, sich in sie zu verlieben…

Deutschland 2019; Regie: Marcus Richardt; Darsteller: Katja Riemann, Nils Rovira-Muñoz, Elisa Schlott, Jasmin Tabatabai, Jeffrey Biko u.a.

Weitere Infos und Spielzeiten

Do.
25.

Fr.
26.

Sa.
27.

So.
28.

Mo.
29.

Di.
30.

Mi.
01.

    13:00 13:00      

Van Gogh - An der Schwelle zur Ewigkeit

Um den Zwängen des Lebens von Paris zu entkommen, hat sich Vincent van Gogh in die Dörfer von Arles und Auvers-sur-Oise zurückgezogen, wo man ihn teils liebevoll, teils brutal behandelt. Madame Ginoux, die Besitzerin eines örtlichen Restaurants, hat wegen seiner Armut Mitleid mit ihm und gibt ihm einen Band, den er mit Zeichnungen füllt. Andere dagegen fürchten seine düsteren Stimmungsschwankungen. Sein enger Freund und Künstlerkollege Paul Gauguin kann ihn nicht mehr ertragen und macht sich davon. Allein sein geliebter Bruder und Kunsthändler Theo unterstützt ihn unablässig, schafft es aber nie, auch nur ein einziges Gemälde Vincents zu verkaufen.

Julian Schnabels VAN GOGH - AN DER SCHWELLE ZUR EWIGKEIT ist eine faszinierende Reise in den Körper und Geist von Vincent van Gogh, der trotz Skepsis, Wahnsinn und Krankheit einige der beeindruckendsten und gefeiertsten Kunstwerke der Welt erschuf. Doch wie so viele Künstler war auch er seiner Zeit voraus und wurde zu Lebzeiten gesellschaftlich ausgestoßen und missbilligt.

USA 2019; Regie: Julian Schnabel; Darsteller: Willem Dafoe, Oscar Isaac, Mads Mikkelsen u.a.

Weitere Infos und Spielzeiten

Do.
25.

Fr.
26.

Sa.
27.

So.
28.

Mo.
29.

Di.
30.

Mi.
01.

14:30 14:30 14:30 14:30 14:30 14:30 14:30
18:45 18:45 18:45 18:45 18:45 18:45 18:45

Prinzessin Emmy

Bisher war Emmys Leben einfach wundervoll. Sie ist neugierig und verbringt immer viel Zeit mit ihren besten Freunden - ihren 26 fantastischen Pferden. Sie lebt glücklich mit ihrer Familie und hat eigentlich keine Sorgen. Doch damit ist es vorbei, als ihre eifersüchtige und hinterlistige Cousine Gizana ins Schloss zieht. Am bevorstehenden Prinzessinnen-Tag sollen Emmy und Gizana als vollwertige Mitglieder in die royale Gesellschaft eingeführt werden und daher noch gemeinsam Unterricht in höfischer Etikette erhalten: Es wird ein Lehrer für gutes Benehmen engagiert, Vincenzo Massimo Cerimonata, um ihnen den letzten Prinzessinnen-Schliff zu geben. Doch Gizana fordert Emmy bei jeder Gelegenheit heraus und sabotiert ständig ihre Bemühungen, eine perfekte Prinzessin zu sein. Sie macht Emmy das Leben mehr als schwer! Bei all dem versucht Emmy außerdem, ihr magisches Geheimnis bewahren. Sie muss eine schwere Prüfung bestehen, um ihre Gabe nicht zu verlieren. Falls sie hier versagt, kann sie nie wieder mit Pferden sprechen und verliert damit ihre besten Freunde. Sie nimmt daher die Unterrichtstunden nicht ernst genug und der Prinzessinnen-Tag wird aufgrund ihrer mangelhaften Leistungen prompt abgesagt. Doch damit ist Emmys Geheimnis, dass sie mit Pferden sprechen kann, noch nicht gerettet. Für die kleine Prinzessin steht viel auf dem Spiel!

Deutschland 2019; Regie: Piet De Rycker

Weitere Infos und Spielzeiten

Do.
25.

Fr.
26.

Sa.
27.

So.
28.

Mo.
29.

Di.
30.

Mi.
01.

15:15 15:15 15:15 15:15 15:15 15:15 15:15

Ein letzter Job (OmU)

Der Ruhestand ist was für Rentner, das findet zumindest Brian Reader (Michael Caine). Seine alten Freunde sitzen im Knast, die Ehefrau ist unter der Erde und auch sonst verflucht der Ex-Ganove seinen ereignislosen Alltag. Ein letztes Mal juckt es ihn in den Fingern, sich und allen anderen zu beweisen, dass er es immer noch draufhat. Und so versammelt Brian, dem Alter und der modernen Technologie zum Trotz, eine Riege Krimineller der alten Schule um sich und wagt gemeinsam mit ihnen einen riskanten Coup, der als größter Einbruch aller Zeiten in die Geschichte Großbritanniens eingehen wird. Doch es ist wesentlich leichter Beute zu machen, als sie loszuwerden…

Englische Originalversion mit deutschen Untertiteln.

Großbritannien 2019; Regie: James Marsh; Darsteller: Sir Michael Caine, Jim Broadbent, Ray Winstone, Tom Courtenay, Paul Whitehouse, Michael Gambon, Charlie Cox u.a.

Weitere Infos und Spielzeiten

Do.
25.

Fr.
26.

Sa.
27.

So.
28.

Mo.
29.

Di.
30.

Mi.
01.

        21:00    

ROH 2018/2019: Faust

Live aus dem Royal Opera House London

ERLEBEN SIE GOUNODS BELIEBTESTE OPER IN DAVID MCVICARS SPEKTAKULÄRER PRODUKTION MIT ALL DER DEKADENTEN ELEGANZ, DIE DAS PARIS DER 1870ER JAHRE ZU BIETEN HATTE.

Die Geschichte von Faust, der dem Teufel für Jugend und Macht seine Seele verkauft, gibt es in vielen Versionen, von denen Gounods Oper bis heute eine der spannendsten ist. Michael Fabiano singt die Titelpartie des Faust, Diana Damrau ist seine geliebte Marguerite, und Erwin Schrott gibt den teuflischen Méphistophélès. Virtuose Hauptrollen, ein großer Chor, sensationelle Dekorationen, Balletteinlagen und ein ekstatisches Finale machen dieses Werk zum Inbegriff des Bühnenspektakels, und David McVicar lässt in seiner Produktion, die er ins Paris der 1870er Jahre verlegt hat, die Palette der französischen Grand Opéra in ihrem ganzen Reichtum erstehen. Zudem enthält Gounods Partitur zahlreiche Nummern, die man aufgrund ihrer großen Popularität sofort wiederkennt und hier mit einem Ensemble großer internationaler Sänger sowie dem Royal Opera Chorus hören kann.

MUSIK: CHARLES-FRANÇOIS GOUNOD

REGIE: DAVID MCVICAR

DIRIGENT: DAN ETTINGER

FAUST: MICHAEL FABIANO

MÉPHISTOPHÉLÈS: ERWIN SCHROTT

MARGUERITE: DIANA DAMRAU

Weitere Infos und Spielzeiten

Do.
25.

Fr.
26.

Sa.
27.

So.
28.

Mo.
29.

Di.
30.

Mi.
01.

          19:45  

Casino Spotlight Nr. 172

Mit der Arthouse-Sneak SPOTLIGHT öffnen wir alle zwei Wochen die Überraschungskiste und garantieren anspruchsvolles, aber auch unterhaltendes Filmvergnügen für interessierte Cineasten. Nicht nur exklusive Vorpremieren sind denkbar, auch kleine Independent-Perlen oder Filme, die keinen regulären Kinostart bei uns bekommen – immer persönlich vom Spotlight-Team für euch ausgesucht! Das Ganze in lässiger, familiärer Atmosphäre mit Anmoderation, Gewinnspiel-Aktionen und gelegentlichem Rahmenprogramm.

Außerdem ist uns Eure Meinung wichtig: Nach dem Film kann er mit Schulnoten bewertet werden. Hinweise zum Filmraten gibt es immer zuvor in unserer SPOTLIGHT-Gruppe auf Facebook: www.facebook.com/groups/Casino.Spotlight/

 

Weitere Infos und Spielzeiten

Do.
25.

Fr.
26.

Sa.
27.

So.
28.

Mo.
29.

Di.
30.

Mi.
01.

      21:15      

Und hier noch die kommenden Sonderveranstaltungen im Casino:

Surfer – Vom Umgang mit Wellen

Sondervorstellung in Anwesenheit der Fillmemacher mit anschließendem Q&A.

 

 

Der Film handelt vom Leben, den Wellen und der Kraft des Meeres. Was die unterschiedlichen Protagonisten eint, ist die Liebe zum Meer und zu den Wellen. Sie alle nähern sich den Wellen auf unterschiedliche Weise. Aber für alle wurden sie zu einem wichtigen Teil ihres Lebens. Der Wissenschaftler vermisst und berechnet die Wellen und ist auf der Suche nach der einen Formel. Der Shaper baut Surfbretter, immer auf der…

Zur Detailansicht

André Rieu - Maastricht-Konzert 2019

André Rieus jährliche Konzerte in seiner Heimatstadt Maastricht ziehen jedes Jahr Fans aus allen Ecken der Welt an.

Der mittelalterliche Stadtplatz bildet eine atemberaubende Kulisse für unvergessliche Konzerte voller Humor, Spaß und Gefühl für alle Altersgruppen – und natürlich mit großartiger Musik.

Dieses Jahr lädt André Rieu Sie ein, ihre Tanzschuhe anzuziehen – für sein spektakuläres Maastricht-Konzert 2019: Lasst uns tanzen!

Schwingen Sie das Tanzbein bei einem Walzer mit André Rieu – der…

Zur Detailansicht

IMPRESSUM

CASINO Filmtheater GmbH
Ohmbachsgasse 1
63739 Aschaffenburg
post@casino-aschaffenburg.de

Sitz der Gesellschaft: Aschaffenburg
Geschäftsführer: Christopher Bausch
Handelsregisternummer: HRB 15283, Amtsgericht Aschaffenburg
Steuernummer: 204/203/31062, Finanzamt Aschaffenburg
Ust-ID: DE 232238677

Sie möchten in Zukunft keine E-Mails mehr von uns erhalten? Dann können Sie den Newsletter hier abbestellen.

Newslettersystem powered by Digitale Offensive GmbH