Der junge Picasso

Sondervorstellung in Kooperation mit dem Kirchnerhaus Aschaffenburg.

„Der junge Picasso“ ist eine Dokumentation über Picassos frühe Jahre und die drei Städte, die sein Werk geprägt haben: Malaga, Barcelona und Paris. Besonderes Augenmerk legt Regisseur Phil Grabsky dabei auf Picassos Erziehung und Ausbildung, die eine Erklärung für seine außergewöhnlichen künstlerischen Leistungen bietet. Auch Malaga, Barcelona und Paris besucht Grabsky und zeigt in Zusammenarbeit mit den dortigen Picasso-Museen, welche Werke Picassos in diesen Städten jeweils entstanden sind. Außerdem beleuchtet Grabsky noch zwei der wichtigsten frühen Schaffensperioden Picassos, nämlich die sogenannte Blaue Periode und die Rosenzeit, eine Phase im Leben des Künstlers, die schlussendlich in einem der meist kritisierten Gemälde der Kunstgeschichte gipfelt: „Les Demoiselles d'Avignon“. Es ist ein Film mit vielen Anregungen: Picasso zu verstehen, aber auch die Orte zu besuchen, die ihn geprägt haben.

Im Anschluss an die Filmvorführung gibt es die Gelegenheit, sich im Foyer mit Mitarbeiter_Innen des Kirchnerhaus zu unterhalten, auch über Bezüge zur Ausstellung Kirchner und Picasso sowie über einen Vergleich dieser beiden weltberühmten Künstler des 20. Jahrhunderts.

Mehr anzeigen
Ab 0 Jahren  |  85 Minuten