Im Weltraum gibt es keine Gefühle

Filmabend in Kooperation mit der Lebenshilfe Aschaffenburg e.V.

Der introvertierte Simon leidet unter dem Asperger-Syndrom, einer Form des Autismus, weswegen er seinen Tagesablauf nach strikten Regeln gestalten muss und Schwierigkeiten hat, soziale Kontakte zu knüpfen. Als sein großer Bruder Sam seine langjährige Beziehung zu seiner Freundin Frida beendet, möchte Simon eine neue für ihn finden. Eine potentielle Partnerin lässt sich aber nicht mathematisch berechnen und so gibt er die

Regeln, nach denen er gelebt hat, auf und findet unverhofft die chaotische Jennifer.

Nach dem Film steht die Referentin Frau Schenk für Fragen zur Verfügung. Sie ist eine Fachfrau zum Thema Autismus. Menschen mit und ohne Behinderung kommen zu Wort.

Mehr anzeigen
Ab 6 Jahren  |  90 Minuten