Pride Month in Aschaffenburg

Das LGBTQIA+ Filmfestival Aschaffenburg zum Pride Month

Zum dritten Mal zeigen wir unser queeres Filmfestival im Rahmen des Pride Month!

Wir zeigen Filme, die die heteronormative Ordnung in Frage stellen und wichtige Debatten eröffnen. In Zusammenarbeit mit der Gleichstellungsstelle Stadt Aschaffenburg, Bildungsbüro Stadt Aschaffenburg, Volkshochschule Aschaffenburg und Jugendinitiative rAinBows laden wir zu vier spannenden Filmen und offenen Gesprächen ein!


Knochen und Namen

Pride Month 2024

Boris und Jonathan sind seit acht Jahren ein Paar, haben sich aber nicht mehr viel zu sagen. Schauspieler Boris vergräbt sich immer tiefer in die Proben zu einem neuen Film mit der ambitionierten Regisseurin Jeanne und vermischt dabei reale und fiktive Charaktere. Jonathan versucht seine Stimme als Schriftsteller neu zu definieren. Durch die Tage des Ringens um Distanz, Nähe, Vertrauen, Verlangen und Verlustangst geistert Jonathans kleine Nichte Josie, die auf…

Mehr erfahren

FILMGESPRÄCH: Queer Exile Berlin

Pride Month 2024

In Kooperation mit der vhs Aschaffenburg, unterstützt von der Gleichstellungsstelle / Ansprechstelle für LGBTQIA* und dem Bildungsbüro der Stadt Aschaffenburg

Im Anschluss gibt es ein moderiertes Filmgespräch mit dem Regisseur Jochen Hick

Eunice aus Portugal arbeitet in einem Berliner Nachtclub und beginnt gerade ihren Transition-Prozess, Haidar flieht aus Syrien und arbeitet nun als Tänzer und Performer namens "The Darvish". Jean-Ulrick, ein in Haiti geborener und…

Mehr erfahren